Werbung
Mittwoch, 12. Juli 2017 11:22 Uhr

Geschwindigkeitsmessungen im Landkreis Northeim: Semistationäre Anlage für drei Monate im Einsatz

Northeim (lpd). Der Landkreis Northeim setzt eine neue Geschwindigkeitsüberwachungsanlage ein. Die sogenannte semistationäre Anlage wird von der Firma Jenoptik angemietet. Sie ist ab Donnerstag, den 13. Juli 2017 im Einsatz und soll dazu beitragen, die Verkehrssicherheit im Kreisgebiet zu erhöhen. In den nächsten drei Monaten wird der unbemannte Anhänger jeweils an einem Standort für vier bis fünf Tage platziert und anschließend an einem neuen Standort aufgebaut. Wie auch bei den mobilen Messungen erstreckt sich der Einsatz auf das gesamte Gebiet des Landkreises Northeim. Die Kreisverwaltung empfiehlt deshalb, die vorgegebenen Geschwindigkeiten einzuhalten. Bürgerinnen und Bürger, die auf Straßen hinweisen möchten, auf denen aus ihrer Sicht eine erhöhte Unfallgefahr besteht, können sich an das vor Ort zuständige Ordnungsamt ihrer Städte und Gemeinden wenden.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.