Werbung
Samstag, 12. August 2017 16:18 Uhr

Zum vierten Mal Einschulung an der IGS Einbeck

Einbeck (red). „Jeder von euch ist etwas ganz Besonderes - für eure Eltern, aber auch für uns“, betonte Sandra Meusel und hieß somit am vergangenen Freitag schon zum vierten Mal neue Schülerinnen und Schüler an der Integrierten Gesamtschule Einbeck willkommen. 88 aufgeregte Jungen und Mädchen tragen mit ihrer Entscheidung, die IGS zu besuchen, dazu bei, dass die Schülerschaft nun auf über 400 steigt.

Ein Dank galt an dieser Stelle aber nicht nur den Schülern, sondern auch den Menschen, die „diesen Tag besonders schön und feierlich gestaltet und organisiert haben“. Gemeint waren damit zum einen die motivierten Achtklässler, die mithilfe der Musikschule M1 die Gäste musikalisch durch den Vormittag trugen, zum anderen aber auch der WahlpflichtKurs Musik, der unter der Leitung von Frau Lücking einen Besentanz präsentierte und zeigte, was man mit Plastikbechern und ein wenig Geschick anstellen kann. Ein weiterer Höhepunkt der Einschulung stellte auch das Theaterstück „Schulstart mit Hindernissen“ dar, welches von kreativen Köpfen des Jahrgangs 8 in den Ferien vorbereitet wurde und gezeigt hat, wie wohl sich die Schülerinnen und Schüler an der IGS Einbeck fühlen.

„Die Wahl der IGS Einbeck als weiterführende Schule ist eine sehr gute Entscheidung“, hieß es während der Aufführung seitens der Schüler. Um der wachsenden Schülerzahl gerecht zu werden, wurden auch dieses Jahr acht neue Lehrkräfte an der IGS begrüßt, die sich voller Freude und Motivation den neuen Aufgaben stellen. Dank der gründlichen und guten Organisation von Jahrgangsleiterin Meike WildeNowak konnten die neuen Fünftklässler am vergangenen Freitag auch schon erste Schritte an ihrer neuen Schule machen. Sie lernten nicht nur ihre neuen Mitschüler und ihre neuen Tutorenteams kennen, sondern auch die Schüler der höheren Jahrgänge, die sie mit einem Spalier herzlich begrüßten.

Während die Neuen ihren Vormittag in ihren Klassenräumen verbrachten und sich kennenlernten, verweilten die Eltern, versorgt durch den Förderverein und andere engagierte Eltern, mit Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien, in der Mensa. Voller Stolz berichtete Schulleiterin Sandra Meusel später, dass ihr von Elternseite mitgeteilt wurde, dass „man sich hier wie zuhause und willkommen fühle und man sowohl den Schülern als auch den Lehrkräften die Lust an der Mitgestaltung des Schullebens anmerke.“

Foto: IGS

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.