Werbung
Dienstag, 09. Januar 2018 12:15 Uhr

Schutz der Amphibienwanderung - Landkreis sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer

Kreis Northeim (r). Wenn es warm genug ist, wandern sie wieder: die Amphibien! So-bald die Nächte im Frühjahr milder werden, machen sich Kröten in Scharen zur Wanderung auf. Die weiblichen Kröten suchen hierzu den Tümpel auf, an dem sie selbst geschlüpft sind und tragen meist die zierlicheren männlichen Kröten. Auf den betroffenen Straßenabschnitten im Landkreis Northeim werden deshalb auch in diesem Frühjahr wieder Schutzzäune aufgestellt. Entlang der Schutzzäune sind Eimer im Boden vergraben, um die Tiere einzufangen. Diese werden dann zweimal am Tag durch ehrenamtliche Betreuer geleert, um die Kröten so sicher über die Straße zu bringen.

Für einige Streckenabschnitte sucht der Landkreis noch Ehrenamtliche für die Betreuung des Schutzzaunes. Dabei handelt es sich um die

- K 602, Dragoneranger, nördlich Oldenrode bei Kalefeld

- L 487, Erzhausen im Bereich des Pumpspeicherwerkes

- L 487, Einbeck – Volksen

- K 617, Wrescherode – Schachtenbeck bei Bad Gandersheim.

Der Einsatz müsste - je nach Witterungslage - voraussichtlich in der Zeit von Ende Februar bis voraussichtlich Anfang April 2018 erfolgen. Zu den Aufgaben gehört, die Eimer entlang des Schutzzaunes morgens zwischen 6.00 und 9.00 Uhr und abends in der Zeit zwischen 19.30 und 22.00 Uhr zu leeren.

Wer auf diese Weise zum Schutz der wandernden Amphibien beitragen kann oder sich im Vorfeld informieren möchte, kann sich beim Landkreis Northeim, Fachdienst Naturschutz an Urte Laue, 05551 708132, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenden.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.