Werbung
Dienstag, 05. Dezember 2017 12:13 Uhr

NFV-Kreis Einbeck-Northeim siegt bei Einladungsturnier im Landkreis Holzminden

Holzminden (mm). Am vergangenen Sonntag fand in der Holzmindener Liebighalle das traditionelle Adventsturnier statt. In diesem Jahr standen sich zehn Kreisauswahlmannschaften (Jahrgang 2007), darunter der NFV-Kreis Einbeck-Northeim, gegenüber. Während für die Kreisauswahlmannschaft des Kreises Holzminden nach der Vorrunde Schluss war, marschierten die Einbecker/Northeimer bis in das Finale, das gegen die Auswahl aus Hameln-Pyrmont bestritten werden sollte. Doch zuvor musste sich die heimische Auswahl gegen den Kreis Göttingen-Osterode durchsetzen.

In der fünften Spielminute ging Einbeck-Northeim mit 1:0 in Führung und die Vorentscheidung fiel zwei Minuten vor Schluss, als Einbeck-Northeim zum 2:0 traf. Gespannt wurde das zweite Halbfinale und der kommende Gegner erwartet. Hannover Stadt II besaß gegen Hameln-Pyrmont die besseren Torchancen, doch ein schön vorgetragener Konter wurde von Hameln-Pyrmont zum 1:0 vollendet. Im weiteren Verlauf folgte ein Powerplay der Landeshauptstädter, doch Hameln-Pyrmont hielt stark dagegen und zog ins Finale ein. Im kleinen Finale siegte Hannover-Stadt II gegen Göttingen-Osterode deutlich mit 4:1.

Auch im Endspiel ging es dann wieder eng zu. Bereits nach drei Minuten ging Einbeck-Northeim mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit hatten sie aber das Glück auf ihrer Seite. Einmal landete der Ball an der Latte und einmal am Pfosten, doch am Ende blieb es beim 1:0. Somit ging der Wanderpokal an die Kreisauswahlmannschaft Einbeck-Northeim. Im Anschluss nahmen Kreisvorsitzender August Borchers und Kreisjugendvorsitzender Rolf Theo Gans die Siegerehrung vor.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.