Werbung
Mittwoch, 09. August 2017 06:36 Uhr

Arbeiten in der Natur: Vielfältige Ausbildung zum Forstwirt in den Niedersächsischen Landesforsten

Dassel (red). Zwei Auszubildende haben im Niedersächsischen Forstamt Dassel ihre dreijährige Ausbildung zum Forstwirt begonnen: Andre‘ Brähmer aus Glashütte und Mario Bolse aus Dankelshausen. Ihre Lehrwerkstatt befindet sich in der Revierförsterei Eschershausen bei Uslar. Die praktische Waldarbeit lernen sie überweigend in den vielfältigen Waldrevieren des Solling-Forstamtes. Beide jungen Männer verbindet schon jetzt die Leidenschaft für den Wald.

„Neben technischer Begabung und körperlicher Fitness erfordert der Forstwirtberuf auch Verständnis für biologische Zusammenhänge, Verantwortungsbereitschaft und Zuverlässigkeit“, erklärt Uwe Reuter. Der erfahrene Forstwirtschaftsmeister verantwortet die Ausbildung im Forstamt Dassel. Er empfiehlt interessierten jungen Leuten, sich durch ein Praktikum über die Anforderungen des Berufes zu informieren.

Ergänzt wird die betriebliche Ausbildung durch blockweisen Berufsschulunterricht und überbetriebliche Ausbildung im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum in Münchehof am Harz. Die Niedersächsischen Landesforsten stellen jedes Jahr über 30 Auszubildende ein, die den Beruf des Forstwirtes / der Forstwirtin erlernen. Ausgebildet werden die Azubis in 15 Ausbildungsforstämtern, die in ganz Niedersachsen verteilt sind.

Foto: Landesforsten

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.