Werbung
Montag, 05. März 2018 11:11 Uhr

Ärger und Unverständnis nach Zerstörung durch Jugendliche ist groß

Portenhagen (red). Der Sachschaden ist glücklicherweise nur gering, doch der Ärger und das Unverständnis über den Vandalismus in Portenhagen, ausgeübt durch Jugendliche, ist umso größer. Nach Angaben der Polizei hielten sich am vergangenen Samstag, gegen 19:30 Uhr, mehrere Jugendliche auf dem Spielplatz i Bereich „Am Gropenberge“, Ecke „Schäferwiese“ auf, als ein Anwohner ein auffällig blechernes Geräusch wahrnehmen konnte. Eine Kontrolle des Spielplatzes erbrachte Aufschluss: Mindestens einer der Jugendlichen hatte ein Fallrohr aus Aluminium eines dortigen Pavillons aus den Halterungen gerissen und zerstört. Die Schadenshöhe ist mit ca. 50 Euro angegeben. Die Polizei aus Einbeck hat die Ermittlungen zur Feststellung der Jugendlichen aufgenommen.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.