Freitag, 12. April 2019 12:30 Uhr

Benz Victoria - Ab sofort fährt das älteste, zugelassene Fahrzeug der Welt in Einbeck

Einbeck (gs). Seit dem 11. April 2019 hat das älteste fahrbereite und im Originalzustand erhaltene Automobil der Welt, die Benz Victoria Motorkutsche Nr. 99, Baujahr 1894, eine Straßenzulassung mit dem Historiekennzeichen - wie sollte es auch anders sein bei der betagten "Dame", EIN - PS 10 H.

Vor mehr als 120 Jahren wurde das Fahrzeug von Carl Benz höchstpersönlich an den Unternehmer Alexander Gutermann verkauft und seitdem vier Generationen in Familienbesitz blieb, ehe es der Einbecker Kaufmann und Sammler, PS.Speicher-Förderer und -Stifter Karl-Heinz Rehkopf entdeckte und für den PS.Speicher gewinnen konnte. Am Morgen wurde die "alte Dame" behutsam unter großen Medieninteresse mit diversen namhaften TV-und Radioteams sowie Printmedien aus nah und fern von engagierten Mitarbeitern des PS.Speichers aus der Glasvitrine im 4. Stock des PS-Speichers geholt und zum Fahrstuhl gerollt, um im Anschluss an die Fahrstuhlfahrt auf dem Innenhof für die Zulassungsprozedur vorbereitet zu werden.

Im passenden Outfit war es Stifter Karl-Heinz Rehkopf und Ehefrau Gabriele vorbehalten, den Benz Victoria von 1894 anzumelden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten des Motors war die erste Station auf dem Weg zur Zulassung, unter Polizei-Motorrad-Eskorte, die Rats-Apotheke in Einbeck, um das Fahrzeug altersgerecht mit Ligroin (Leichtbenzin) zu betanken. Hierzu übergab Apotheker Dr. Matthias Quick Karl-Heinz Rehkopf eine Glasflasche mit Ligroin. Nach der Betankung ging es direkt weiter zur TÜV Station Einbeck, wo Burkhard Niemietz, Leiter der Einbecker TÜV-Station, schon "ungeduldig" auf die "alte Dame" wartete.

Niemietz hatte die umfangreiche Historie des fast 125 Jahre alten Fahrzeuges schon im Vorfeld gesichtet und die notwendigen Daten in einem Gutachten zusammengefasst. Die technische Abnahme selbst verlief dann trotz vorheriger aufwendiger Mühen, u. a. Einholen von Gutachten und verschiedene technische Untersuchungen, problemlos - nicht zuletzt Dank des hervorragenden Allgemeinzustands der Benz Victoria und der regelmäßigen guten Pflege des PS.Speichers-Werkstattteams.

Nach der Übergabe des TÜV-Gutachtens machte sich Karl-Heinz Rehkopf nebst Gattin auf den Weg zur letzten "Hürde" Zulassungsstelle Einbeck. In der Zulassungsstelle Einbeck war es dann Landrätin Astrid Klinkert-Kittel höchstpersönlich, die es sich nicht nehmen ließ, die in der Einbecker Filiale der Christoph Kroschke GmbH geprägten "Wunsch"- Kennzeichen EIN - PS 10 H, verbunden mit den besten Wünschen für eine stets unfallfreie Fahrt - mit Plaketten zu versehen und an Karl-Heinz Rehkopf zu übergeben.

Nach den genommenen bürokratischen Hürden ging es dann für die alte Dame wieder zurück in den PS.Speicher. "Ich bin stolz wie ein Spanier", zeigte sich Karl-Heinz Rehkopf sichtlich erleichtert. Der zukünftige Einsatz der Benz Victoria werde laut PS.Speicher-Pressesprecher Alexander Kloss trotz Zulassung auf wenige ausgewählte Veranstaltungen beschränkt. Der nächste Einsatz des Fahrzeuges steht jedenfalls schon fest: am 28. Juli 2019 fährt Karl-Heinz Rehkopf mit der Benz Victoria Nr. 99 im Rahmen der Einbecker Oldtimer-Tage beim Korso durch die Altstadt. Die Bierstadt Einbeck ist um eine Attraktion reicher.

Fotos: gs

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de