Werbung
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
Werbung
Region Aktiv
Donnerstag, 21. September 2017 11:30 Uhr
Berufsbild im Wandel: 1.200 Pastorinnen und Pastoren diskutieren in Hannover über die Zukunft des Pfarramtes
Donnerstag, 21. September 2017 09:11 Uhr

Bad Gandersheim (red). Die achte Auflage der Kreiskinderfeuerwehrwettbewerbe fand in diesem Jahr am Schulzentrum in Bad Gandersheim statt. Als Sieger in diesem Jahr geht die Kinderfeuerwehr Elvershausen (211 Punkte) hervor. Doch auch die Kinderfeuerwehr Seboldshausen hatte Grund zu feiern, sie feierte ihr 10-jähriges Jubiläum. Nach der Ansprache wurden Geschenke durch den Stadtbrandmeister der Stadt Bad Gandersheim, Kai-Uwe Roßtock, und die Bürgermeisterin der Stadt Bad Gandersheim, Franziska Schwarz, überreicht. 

Bereits am Morgen des Samstags wurde zur Veranstaltung geladen, nach der Begrüßung durch verschiedene Gäste – unter anderem Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, Abschnittsbrandmeister Carsten Winkler, Stadtbrandmeister Kai-Uwe Roßtock, Fachbereichsleiter Matthias Walbrecht, Bürgermeisterin Franziska Schwarz, vom Brand- und Katastrophenausschuss Karl-Heinz Hagerodt und Kreisbrandmeister Bernd Kühle – konnte die Kinderwettbewerbe starten. 

Die 32 gemeldeten Kinderfeuerwehren aus den vier Brandabschnitten des Landkreises Northeim, mit Kindern im Alter von sechs bis maximal zwölf Jahren, musste im Rahmen der Wettbewerbe acht Spiele in Gruppen von jeweils sechs Kindern absolvieren. 

Beim „Sandsackwurf“ mussten mit Sand befüllte Luftballons in Reifen geworfen werden. Beim Staffellauf durfte ein Parcours absolviert werden, hier wurden die Zeiten der sechs Kinder gestoppt. Auch musste beim „Golfball durch Schlauch“ ein Golfball von einem zum anderen Ende durch einen Schlauch transportiert werden. Beim „Wassertransport“ sollte Wasser durch einen Schlauch von einem zum anderen Kübel transportiert werden. Ziel des Entenrennens war es, Enten mit Wasser durch eine Dachrinne zu befördern. Darüber hinaus musste Gegenstände gefühlt werden, ein Memory musste richtig zusammengesetzt werden und auch das richtige Absetzen eines Notrufs wurde bewertet. 

Nachdem alle Gruppen fertig waren, konnte gegen 15 Uhr mit der Siegerehrung begonnen werden. Jede teilgenommene Gruppe bekam eine Urkunde mit dem Namen der Kinderfeuerwehr überreicht.

Platzierungen:

Platz 1: KF Elvershausen – 211 Punkte
Platz 2: KF Berka – 205 Punkte
Platz 3: KF Gladebeck – 204 Punkte
Platz 4: KF Schönhagen I – 202 Punkte
Platz 5: KF Greene II – 194 Punkte
Platz 6: KF Wachenhausen – 191 Punkte
Platz 7: KF Bodenfelde – 187 Punkte
Platz 8: KF Stöckheim – 177 Punkte
Platz 9: KF Nörten-Hardenberg – 168 Punkte
Platz 10: KF Ellensen I – 160 Punkte
Platz 10: KF Holtensen I – 160 Punkte
Platz 12: KF Northeim II – 159 Punkte
Platz 13: KF Schönhagen II – 155 Punkte
Platz 14: KF Hollenstedt – 154 Punkte
Platz 15: KF Düderode II – 148 Punkte
Platz 15: KF Gillersheim II – 148 Punkte
Platz 17: KF Ahlsburg – 146 Punkte
Platz 18: KF Denkershausen – 144 Punkte
Platz 18: KF Hardegsen I – 144 Punkte
Platz 18: KF Offensen II – 144 Punkte
Platz 21: KF Greene I – 142 Punkte
Platz 22: KF Höckelheim-Berwartshausen – 141 Punkte
Platz 23: KF Opperhausen – 137 Punkte
Platz 24: KF Seboldshausen I – 134 Punkte
Platz 25: KF Gillersheim I – 125 Punkte
Platz 26: KF Düderode I – 124 Punkte
Platz 27: KF Langenholtensen – 96 Punkte
Platz 27: KF Northeim I – 96 Punkte
Platz 29: KF Seboldshausen II – 86 Punkte
Platz 30: KF Ellensen II – 82 Punkte
Platz 31: KF Offensen I – 77 Punkte
Platz 32: KF Hardegsen II – 72 Punkte

Quelle: Tim Brand/Pressesprecher BA Nord/Ost

Donnerstag, 21. September 2017 08:22 Uhr

Einbeck (red). Das Eulenfest rückt näher und auch die Bewerbung läuft auf Hochtouren. Neben der lokalen Bewerbung wird auch in der Region auf das 43. Einbecker Eulenfest aufmerksam gemacht. Unterstützung gibt es in diesem Jahr erneut von den lokalen Unternehmen Taxi Konstantin, Scheele Druck und Firma Grass Lack & Schrift. Die Werbetrommel wird demnach wieder ordentlich für das 43. Einbecker Eulenfest gerührt.

Auch in diesem Jahr sind wieder drei Limousinen von Taxi Konstantin mit einem „Bock aufs 43. Einbecker Eulenfest“-Werbeaufkleber unterwegs, welcher gemeinsam mit der Firma Scheele Druck umgesetzt wurde. Beide Unternehmen sind seit Jahren mit Einbeck verwurzelt und zeigen damit Ihre Verbundenheit zum beliebten Eulenfest und dem Standort Einbeck. Florian Geldmacher bedankte sich bei Scheele Druck, Taxi Konstantin und auch bei Firma Grass für dieses großartige Engagement zum Einbecker Eulenfest. „Nur mit tatkräftiger Unterstützung vieler Sponsoren und Kooperationspartner ist es überhaupt möglich ein Stadtfest in dieser Größe auf die Beine zu stellen.“

Seit Jahren ist das Aufhängen der Eulenfest-Banner im Einbecker Stadtbild das allgemeine Symbol für die baldige Großveranstaltung, welche durch die Einbecker Fa. Grass Lack & Schrift so produziert wird, dass sie bei jedem Wetter standhalten und auch mehrfach wiederverwendet werden können. Darüber hinaus wird in der Region mit A1 Plakaten sowie Großflächenplakaten in Göttingen und Hildesheim geworben und in der Woche vor dem Eulenfest wird im Radio bei ffn der Werbespot gespielt. Wer jetzt schon einmal reinhören möchte, kann dies auf www.eulenfest.de.

Veranstaltungszeitraum 43. Einbecker Eulenfest:

Freitag, 13.10.2017 ab 17.00 Uhr, offizielle Eröffnung auf dem Marktplatz mit Winterbock-Anstich, Ballonwettbewerb und Kuscheltierregen.

Samstag, 14.10.2017 ab 11.00 Uhr.

Sonntag, 15.10.2017 ab 11.00 Uhr, Sonntagseinkauf von 13.00 – 18.00 Uhr und Eulenfest-Verlosung um 20.00 Uhr auf dem Marktplatz.

Facebook-Veranstaltung zum 43. Einbecker Eulenfest.

Link zum Einbecker Versandshop, direkt zum Eulenfest-Paket.

Foto: Einbeck Marketing GmbH

 

 

Mittwoch, 20. September 2017 10:30 Uhr

Einbeck (red). Nachdem der diesjährige Hauptgewinn, ein schicker Mitsubishi Space Star im Wert von 16.000 Euro, knapp zwei Wochen in der Hauptfiliale der Volksbank in Einbeck ausgestellt war, ist er ab sofort in der Innenstadt zu bewundern. Insgesamt 100 BBS- und Goetheschüler sind die kommenden vier Wochen bis zum Eulenfest unterwegs und verkaufen Lose und Festivalbändchen.

Wenn der Eulen-Flitzer seinen Platz in der Innenstadt eingenommen hat, dauert es nicht mehr lange bis zum Eulenfest! In diesem Jahr mit einer kleinen Abänderung, wird der Hauptgewinn bis zum 9. Oktober an der Ecke Marktplatz/Marktstraße südlich der Marktkirche zu sehen sein, bevor er dann pünktlich zur Eulenfest-Woche wieder an seine gewohnte Stelle, direkt vor der Sparkasse, versetzt wird.

Wie in den Vorjahren werden an insgesamt fünf Standorten (Manna Mia, Marktstraße; Rossmann, Marktplatz; Rewe, Hubeweg; Marktkauf, Altendorfer Tor und Expert/Kaufland, Walter-Poser- Straße) die 40.000 Lose und erstmals auch Festivalbändchen (2 Euro) vom 13. Jahrgang der BBS und 11. Jahrgang der Goetheschule verkauft. Auch in diesem Jahr kostet das Los unverändert 1 Euro. Großer Dank gilt an dieser Stelle auch den knapp 50 Unternehmen und Einzelhändlern, die wieder attraktive Sachpreise für die Eulenfest- Verlosung zur Verfügung stellen. Ausgestellt sind die Preise im Schaufenster auf dem Hallenplan 3, ehemals Stoff-Idee. Koordiniert wird der Verkauf der Lose und der Festivalbändchen in diesem Jahr von Julia Delacor, die bereits 2016 selbst als Losverkäuferin dabei war.

Darüber hinaus können ab sofort die Eulenfest-Kapuzenpullover erworben werden. In den Größen S-XXL, mit dem Aufdruck „Bock aufs Einbecker Eulenfest seit 1974“, sind die Pullis bei der Tourist-Information, in den Fan-Shops der Brauerei und des PS.SPEICHER sowie bei Print4You für 29,90 Euro erhältlich. Wer sich den Eulenfest-Kapuzenpulli und das Festivalbändchen bis vor die Haustür liefern möchte, kann dies auch online auf www.einbecker-versandshop.de für 33,90 Euro inklusive Versand.

Veranstaltungszeitraum 43. Einbecker Eulenfest

Freitag, 13.10.2017 ab 17.00 Uhr, offizielle Eröffnung auf dem Marktplatz mit Winterbock-Anstich, Ballonwettbewerb und Kuscheltierregen
Samstag, 14.10.2017 ab 11.00 Uhr
Sonntag, 15.10.2017 ab 11.00 Uhr, Sonntagseinkauf von 13.00 – 18.00 Uhr und Eulenfest, Verlosung um 20.00 Uhr auf dem Marktplatz

Facebook-Veranstaltung zum 43. Einbecker Eulenfest.

Link zum Einbecker Versandshop, direkt zum Eulenfest-Paket.

Foto: Einbeck Marketing GmbH

Mittwoch, 20. September 2017 08:03 Uhr

Northeim/Einbeck (lpd). Beim Schmieden wird hartes Metall im Feuer weich und form-bar. Das halte Handwerk hat seine Faszination bis heute nicht verloren. Die Kreisvolkshochschule Northeim bietet in diesem Herbst einen neuen Schmiedekurs an. Er findet am Sonnabend, 14. Oktober, und am Sonntag, 15. Oktober, jeweils von 9 bis 15 Uhr in der Lernwerkstatt des PS.Speicher in Einbeck, Hullerser Tor statt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Handschuhe, Lederschürze und Material werden gestellt. Es sind noch einige wenige Plätze frei. Die Teilnahme kostet 188 Euro. Der Anmeldeschluss ist bis zum 28. September verlängert worden.

Werbung
Blaulicht
Donnerstag, 21. September 2017 11:53 Uhr
Taxi-Fahrer (69) bei Verkehrsunfall verletzt
Donnerstag, 21. September 2017 09:17 Uhr

Einbeck (red). In der Hansestraße in Einbeck wurde durch Beamte der Polizei Einbeck ein VW Passat mit auswärtigem Kennzeichen überprüft. Dabei stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass gegen den 39-jährigen Fahrzeugführer aus Einbeck ein rechtskräftiges Fahrverbot seitens der Stadt Hannover besteht. Da der Fahrzeugführer trotz Aufforderung den Führerschein nicht abgegeben hatte und diesen nun bei der Polizeikontrolle vorzeigte, wurde der Führerschein sichergestellt und dem Fahrzeugführer eine Weiterfahrt untersagt. Ebenfalls wurde gegen den Fahrzeugführer ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Donnerstag, 21. September 2017 07:56 Uhr

Einbeck (red). In der vergangenen Nacht, zwischen 19 und 10 Uhr, sind nach Polizeiangaben bisher unbekannte Täter in ein Modegeschäft auf dem Einbecker Marktplatz eingedrungen. Den Innenraum des Geschäfts durchwühlten die Unbekannten auf der Suche nach Bargeld. Nach aktuellen Erkenntnissen entwendeten die Diebe zwei im Geschäft aufgestellte Sparschweine, mit jeweils geringen Bargeldbeträgen.

Mittwoch, 20. September 2017 07:58 Uhr

Dassel (red). Eine 74-jährige Fahrzeugführerin parkte am Dienstagnachmittag ihren VW Golf auf einem Parkplatz vor den Einkaufsgeschäften KIK/LIDL sowie REWE in der Ilmestraße in Dassel und suchte verschiedene Geschäfte zum Einkaufen auf. Bevor die Geschädigte einkaufen ging, versteckte sie eine Einkaufstasche mit verschiedenen Gegenstände unter dem Beifahrersitz. Während des Einkaufes hatte sie noch eine Umhängetasche dabei, die allerdings nach oben offen war. Ein unbekannter Täter entwendet nun aus der offenen Umhängetasche eine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag und, wie das Opfer dann später noch feststellte, aus dem Pkw die dort versteckte Einkaufstasche mit verschiedene Papieren und einem Nokia-Handy. Einen Tatverdacht konnte die Geschädigte nicht äußern. Wie der Täter in den Pkw gelangt ist, steht zur Zeit noch nicht fest.

Dienstag, 19. September 2017 10:44 Uhr

Einbeck-Naensen (red). Am Montagmorgen wurde der Polizei Einbeck gemeldet, dass ein grauer VW-Golf in einen Gartenzaun in Naensen gefahren sei und sich anschließend vom Unfallort einfach entfernt habe. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte der unfallflüchtige VW-Golf dann auf einem asphaltierten Feldweg zur B 3 seitlich in einem Straßengraben liegend aufgefunden werden. Der Fahrzeugführer, ein 32-jähriger Mann aus der Ortschaft Delligsen, saß noch auf dem Fahrersitz und war auf Grund von Volltrunkenheit nicht in der Lage, den Pkw selbst zu verlassen. Ein später durchgeführter Alkoholschnelltest erbrachte dann auch einen Alkoholwert von 3,19 Promille. Der Verunfallte wurde dem hiesigen Krankenhaus zugeführt, wo er zur Beobachtung und Ausnüchterung verblieb. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde beschlagnahmt, über die Schadenshöhen liegen noch keine Angaben vor.

 

Unsere Videothek
Werbung
Politik
Dienstag, 19. September 2017 17:42 Uhr
Salzderhelden: „Ja“ zur Sanierung des Parkplatzes – Ortsrat unterstützt Anschaffung einer neuen Garnitur – Neuer Maibaum für Salzderhelden?
Dienstag, 19. September 2017 11:51 Uhr

Northeim (lpd). Am Sonntag, 24. September, sind im Bundestagswahlkreis 52 Goslar-Northeim-Osterode rund 203.000 Wahlberechtigte gefordert, durch den Gang zur Wahlurne mit darüber abzustimmen, wie sich der 19. Deutsche Bundestag zusammensetzen wird. Jede Wählerin und jeder Wähler hat bei der Wahl zwei Stimmen. Mit dem Kreuz für die Erststimme wird entschieden, welche Direktkandidatin bzw. welcher Direktkandidat aus den bundesweit insgesamt 299 Wahlkreisen in den Bundestag einzieht. Im Bundestagswahlkreis 52 Goslar-Northeim-Osterode bewerben sich folgende Kandidatinnen und Kandidaten für den direkten Einzug in den Bundestag:

CDU, Dr. Roy Kühne aus Northeim;
SPD, Marcus Seidel aus Einbeck;
GRÜNEN, Viola von Cramon-Taubadel aus Waake;
DIE LINKE., Lukas David Jacobs;
FDP, Nicole Langer aus Dassel
AfD, Jens Kestner aus Northeim.

Mit der Zweitstimme entscheiden die Wähler über die Verteilung der Sitze im Bundestag: Mit der Stimmabgabe für eine der 18 kandidierenden Parteien legen die Wählerinnen und Wähler fest, ob eine Partei in den Bundestag einzieht und wie viel Sitze sie erhält. Zum Bundestagswahlkreis 52 Goslar-Northeim-Osterode gehören Städte und Gemeinden aus den Landkreisen Göttingen, Goslar und Northeim. Dies sind vom Landkreis Northeim die Städte Bad Gandersheim, Dassel, Einbeck, Hardegsen, Moringen und Northeim. Die Gemeinden Kalefeld und Katlenburg-Lindau sowie der Flecken Nörten-Hardenberg. Vom Landkreis Goslar die Städte Bad Harzburg, Braunlage und Goslar sowie die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld.

Vom Landkreis Göttingen die Stadt Osterode am Harz Städte, Samtgemeinde Hattorf am Harz sowie die Gemeinden Bad Grund (Harz) und Walkenried. Für die Stimmabgabe sind im Bundestagswahlkreis 52 am Wahlsonntag rund 300 Wahllokale eingerichtet. Diese sind von morgens 8 Uhr bis nachmittags 18 Uhr geöffnet.

In den Wahllokalen werden rund 2.500 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz sein, um zum einen die Stimmabgabe zu ermöglichen und zum anderen aber auch die Stimmzettel nach 18 Uhr auszuzählen. Wer im Wahllokal wählen geht, sollte seine Wahlbenachrichtigungskarte mitbringen. Wo das Wahllokal ist, steht auf der Wahlbenachrichtigungskarte. Ist der Wähler dem Wahlvorstand nicht persönlich bekannt, muss er sich evtl. ausweisen können; für diesen Fall sollte der Personalausweis mitgeführt werden.

Wer am Wahlsonntag gehindert ist, in seinem Wahllokal wählen zu gehen, der kann vorher per Briefwahl abstimmen. Die hierfür erforderlichen Briefwahlunterlagen gibt es bei den jeweiligen Stadt- und Gemeindeverwaltungen. Besonders wichtig ist, dass die Wählerin beziehungsweise der Wähler in den blauen Stimmzettelumschlag nur den Stimmzettel legt und den blauen Stimmzettelumschlag zuklebt. Der blaue Stimmzettelumschlag muss dann zusammen mit dem – mit Datum und der eigenen Unterschrift versehenen – Wahlschein in den roten Wahlbriefumschlag gesteckt werden. Danach muss der rote Wahlbriefumschlag zugeklebt und rechtzeitig an die Stelle, die auf dem Wahlbriefumschlag aufgedruckt ist, übersandt werden. Der Wahlbrief muss dort spätestens am 24. September 2017 bis 18 Uhr eingegangen sein.

Zur Auszählung der Briefwahl der Bundestagswahl treffen sich die Mitglieder der Briefwahlvorstände am Wahlsonntag in den Kreisverwaltungen in Göttingen, Goslar und Northeim. Die Auszählung der Stimmen erfolgt öffentlich, so dass grundsätzlich jedermann Zugang zu den Wahlräumen hat. Um 18 Uhr schließen die Wahllokale und die für Kandidaten und Wähler gleichermaßen spannende Auszählung beginnt. Informationen zu den Wahlergebnissen können am Wahlabend im Internet unter www.wahlen.kdgoe.de nachgelesen werden. Für die interessierte Öffentlichkeit gibt es außerdem ab 18 Uhr im Sitzungssaal des Northeimer Kreishauses Informationen über eintreffende Ergebnisse.

Foto: red

Sonntag, 17. September 2017 16:53 Uhr

Einbeck (red). Der SPD-Bundestagskandidat für Goslar-Northeim-Osterode Marcus Seidel lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, 20. September, zur Veranstaltung seiner Diskussionsreihe „Auf ein Wort mit …“ ein. Diese findet dieses Mal in Einbeck im Hotel Panorama zum Thema „Zeit für eine gerechte Rente – Jetzt und nicht erst 2030“ statt, und zu Gast ist die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales (BMAS) Gabriele Lösekrug-Möller.

„Ich freue mich, dass Gabriele Lösekrug-Möller, die vielen auch als Bundestagsabgeordnete LöMö aus dem Nachbarwahlkreis Hameln-Holzminden bekannt ist, sich bereit erklärt hat, am Mittwochabend mit den Gästen über das große Feld der Rente zu diskutieren“, lädt der hiesige SPD-Bundestagskandidat Marcus Seidel hierzu ein.

Als Parlamentarische Staatssekretärin vertritt Lösekrug-Möller die Bundesministerin in den Ausschüssen und Arbeitsgruppen. Im Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist sie für die Themen Sozialversicherung, Alterssicherung, Belange behinderter Menschen, Prävention und Rehabilitation, soziale Entschädigung und Sozialhilfe, Europäische und internationale Beschäftigungs- und Sozialpolitik zuständig, sodass alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aufgerufen sind, ihre Fragen an diesem Abend, zu diesen Themen entweder mündlich oder aber auf Bierdeckeln formuliert zu stellen“, erklärt SPD-Bundestagswahlkandidat Marcus Seidel das beliebte Format seiner Veranstaltung.

Auf ein Wort mit Gabriele Lösekrug-Möller beginnt um 19 Uhr im Hotel Panorama und wird gegen 20.30 Uhr beendet sein.

Foto: Seidel

Werbung
Wirtschaft
Mittwoch, 20. September 2017 09:13 Uhr
Volksbank eG und 19 weitere Firmen ausgezeichnet - Verleihung der Förderplakette „Partner der Feuerwehr“ 2017 in Hannover verliehen
Mittwoch, 20. September 2017 08:44 Uhr

Einbeck (mhn). Wieder einmal hat die Einbecker Ausbildungsmesse zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie Gäste in ihren Bann gezogen und in wichtigen Themen rund um die berufliche Zukunft Fragen beantwortet. Vom kleinen Handwerkbetrieb, über staatliche Institutionen, bis zum international agierenden Großkonzern erstreckte sich das vielfältige Angebot an Unternehmen auf der diesjährigen Einbecker Ausbildungsmesse.

Die interessierten Schülerinnen und Schüler nutzen eben dieses vielfältige Angebot für Informationsgespräche zu bereits bekannten Studien- oder Ausbildungsmöglichkeiten. Doch gerade die Vielfalt des beruflichen Angebots auf der Messe ermöglichte auch ein Kennenlernen bisher unbekannter Berufe, wodurch sich neue Perspektiven ergaben.

„Erneut ist es dem Organisationsteam aus städtischer Wirtschaftsförderung, BBS Einbeck und Arbeitsagentur gelungen, zahlreiche örtliche, regionale und auch überregionale Betriebe, Unternehmen und Einrichtungen für eine Teilnahme an der Messe zu gewinnen. Ihnen, die Sie demnächst die Weichen für Ihre berufliche Zukunft stellen, sowie allen anderen Interessierten wird damit nicht nur ein breites Spektrum an Ausbildungsberufen und Studienmöglichkeiten präsentiert. Zugleich wird die Messe auch wieder beredtes Zeugnis der wirtschaftlichen Kraft und des Innovationspotentials sein, durch die sich unsere Region auszeichnet“, erklärte Bürgermeisterin Sabine Michalek.

Der Tenor der teilnehmenden Unternehmen sowie Schülerinnen und Schüler war einstimmig. Ausnahmslos positiv wurde über die Ausbildungsmesse gesprochen. Aus organisatorischer Perspektive hatten sicherlich auch die extra eingesetzten Scouts der BBS Einbeck großen Anteil am Gelingen. Bei Fragen und für Information waren die Scouts auf dem gesamten Veranstaltungsgelände zugegen, um hilfreiche Tipps und Orientierungshilfe zu leisten.

Fotos: Julian Patzer

Dienstag, 19. September 2017 18:24 Uhr

Holzminden (red). Am Mittwoch sowie jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat - außer in den Ferien - findet von 15 bis 17 Uhr der Baby-Kreis im Agaplesion Krankenhaus Holzminden in der Hebammengemeinschaft Lebensbaum statt. Herzlich eingeladen sind alle Mütter mit Ihren Kindern bis zum ersten Lebensjahr. Dort können sie Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen und bekommen Antworten auf all ihre Fragen. Betreut wird der Baby-Kreis von Kinderkrankenschwestern und Hebammen. Bei jedem Treffen können Sie sich zu einem von uns ausgewähltem Thema gezielt informieren. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. Das Thema für den 20. September lautet „Babykreis mit Mama und Papa“.

Werbung
Sport
Freitag, 15. September 2017 08:25 Uhr
Streetball im Jugendzentrum Phoenix Turnier für Profis und Spaßspieler in Bad Gandersheim
Mittwoch, 06. September 2017 09:01 Uhr

Harriehausen (red). Petra Richter, Fachwartin im Turnkreis Northeim-Einbeck für das „Turnen“ der Älteren, lädt alle Interessierten, insbesondere ÜbungsleiterInnen von Erwachsenensportgruppen, zum Lehrgang ein. Als Referentin konnte Nadine Holzapfel gewonnen werden. In Theorie und Praxis geht es um Workout 50+ mit einfachen Handgeräten. So werden Hanteln, Gymnastikstäbe, Matten, kleine Kästen oder Steppbretter zum Einsatz kommen. Der Lehrgang beginnt am Samstag, 30.09.2017, um 9.30 Uhr und findet im Sportheim in Harriehausen/Bad Gandersheim statt. Fünf Lehreinheiten können zur Lizenzverlängerung angerechnet werden. Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Petra Richter unter 0175 5233821 oder petra.richter@turnkreis-nom-ein.de oder petra-richter@outlook.de zur Verfügung.

Dienstag, 05. September 2017 10:25 Uhr

Einbeck (red). Die Stadtwerke starten ab Dienstag, 19. September 2017 wieder mit ihren Fitness-Kursen im Einbecker Hallenbad. Die Aqua-Cycling-Kurse finden jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 18/19 und 20 Uhr statt. Die Nordic-AquaSports-Kurse können donnerstags um 18 und 19 Uhr gebucht werden und Aqua-Jumping wird mittwochs um 19 und 20 Uhr angeboten. Die Kurse, die jeweils aus 10 Einheiten à 45 Minuten bestehen, finden im Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken sowie im Variobecken statt. Anmeldungen für die Kurse sind ab kommenden Dienstag, 12.09.2017, von 7 bis 18 Uhr direkt im Hallenbad möglich. Bei der Anmeldung muss der Kursbetrag direkt beim Servicepersonal bar eingezahlt werden. Weitere Informationen zu den Kursen erhalten Sie beim Bäderteam im Hallenbad unter der Telefonnummer 05561/942-167 oder unter www.baeder.stadtwerkeeinbeck.de.

Foto: Stadtwerke Einbeck

Werbung
Panorama
29. Juni, 05:08 Uhr
Große Freude im Albert-Schweitzer-Kinderdorf:Inner Wheel Club Göttingen spendet 2000 Euro
21. Juni, 06:24 Uhr

Northeim (red), Ein 63 Jahre alter Mann aus dem Norden Deutschlands war am Dienstag mit seinem Opel Mokka auf der A7 in Richtung Norden unterwegs, als er den Parkplatz Schlochaus zwischen den Anschlussstellen Northeim-West und Northeim-Nord anfuhr, um aus dem dotigen Toilettenhäuschen Wasser für einen Hund „Bobby“ zu holen. Als der Mann zu seinem geparkten Pkw zurückkam, bemerkte er, dass der Schlüssel des Opel noch im Inneren des Pkws war und sich der Mann ausgeschlossen hatte. Da sein 10-jähriger Beagle jedoch noch im Kofferraum in seiner Hundebox saß, entschied sich der Mann den Notruf der Polizei zu wählen.

Die Disponenten lösten die Digitalen Funkmeldeempfänger der Ortsfeuerwehr Höckelheim aus. Mit dem Tanklöschfahrzeug 4000 fuhren die Feuerwehrleute Leif Sönksen und Ive Baumann zu der angegebenen Einsatzstelle. An der Einsatzstelle nahmen sie Kontakt mit dem Fahrzeugbesitzer auf. Der 63-Jährige aus Bayern gab vor Ort das „Ok“, die Seitenscheibe des Pkws einschlagen zu können. Um den Hund durch Glassplitter nicht zu gefährden, wurde die Seitenscheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Danach konnte die Tür entriegelt und der Kofferraum geöffnet werden. Nachdem der Hund wieder frische Luft atmen und kühles Wasser trinken konnte, wurde die Seitenscheibe mit einer Plastikfolie verschlossen und der Mann konnte seine Fahrt fortsetzen.

Foto: Horst Lange / Pressesprecher Kreisfeuerwehr Northeim

17. Juni, 04:53 Uhr

Northeim (red). Am Mittwoch, 14. Juni 2017, lud der Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne zu einem Austausch unter dem Motto „Zukunft der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum“ in das Helios Klinikum Northeim ein. Mit mehr als 50 Gästen wurde über die Herausforderungen und Möglichkeiten der ärztlichen Versorgung der Region gesprochen.

Roy Kühne begrüßte alle Teilnehmer und stellte seinen Gast Professor Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses, vor. Zu Beginn führte Hecken mit einem Impulsvortrag in die Thematik ein. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist das oberste Beschlussgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung von Ärzten, Zahnärzten, Psychotherapeuten, Krankenhäusern und Krankenkassen in Deutschland. Der G-BA erlässt Richtlinien zur Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Arzneimitteln sowie Heil- und Hilfsmitteln und regelt die Versorgung mit ärztlichen, diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen und Methoden. Prof. Hecken hat außerdem den Vorsitz des Innovationsausschusses inne, der gebildet wurde, um neue Versorgungsformen, die über die bisherige Regelversorgung hinausgehen, zu fördern. Der Innovationsfonds fördert Vorhaben, die die sektorübergreifende Versorgung verbessern sollen und deren Ziel eine dauerhafte Weiterentwicklung der selektivvertraglichen Versorgung ist. Professor Hecken sieht im Innovationsfonds eine große Chance für den ländlichen Raum, da neue Anreize für junge Ärzte hervorgebracht werden können, sich in diesen Regionen niederzulassen. Darüber hinaus können die Ergebnisse der Modellversuche auf die bestehende Grund- und Regelversorgung angewandt werden und diese mit neuen Strukturen stärken.

Nachfolgend diskutierte das Podium aktiv mit allen Anwesenden über die Thematik sowie über die persönlichen Anliegen, die von Nachwuchsschwierigkeiten bei Hausärzten über psychotherapeutische Angebote bis hin zur Problematik des Fachärztemangels reichten. Roy Kühne war am Ende der Veranstaltung über das Engagement aller Anwesenden begeistert und appellierte: „Es gibt immer viel anzupacken, grade in unserer ländlichen Region! Jedoch schafft man das nicht allein - nur wir alle gemeinsam können das angehen. Also lassen Sie uns gemeinsam nach Lösungen suchen, um eine gute ärztliche Versorgung für unsere Bürgerinnen und Bürger zu sichern.“

Foto: Büro Dr. Kühne

Werbung
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.