Sonntag, 11. August 2019 12:45 Uhr

PS. Speicher Einbeck - 1. Bikertag lockt hunderte Biker und Interressierte

Einbeck (gs). Die Förderfreunde des PS-Speichers veranstalteten am 10. August einen PS-Bikertag, bei dem Bikes und Biker in den Mittelpunkt des Geschehens standen. „Räder, die uns bewegen“, lautete das Motto des ersten Bikertags im PS-Speicher Einbeck. Neben italienischen Schätzchen galt es auch zwei legendäre Branchen-VIPs zu huldigen: zum einen Piero Laverda, zweiter Sohn des Gründers von Laverda als italienischer Motorradproduzent, der bereits am Vorabend die Bikerfans mit dem Thema „70 Jahre Moto Laverda“ auf den großen Tag einstimmte und über die Gründung der italienischen Kultmarke vor siebzig Jahren in der PS-Halle referierte, und zum zweiten Hans A. Muth, Schöpfer der Suzuki Katana und der BMW R 90 S. Der international bekannte und einflussreiche Designer, geb. 1935, war in den 70ern Chef-Designer bei BMW für die Sparten Interieur und Motorrad, in den 80ern in Japan kreativ und bis heute sind seine Erfahrung und Fachkompetenz in vielfältiger Art sehr gefragt. Sein breites Schaffensspektrum reicht u.a. vom Auto- und Eisenbahn-Interieur, über Motorräder, Hubschrauber, Golfschläger, Uhren und Kameras bis zum Ausbilder junger Designer beim Art Center College of Design, Europe.

Der Schöpfer der Suzuki Katana und der BMW R 90 S, führte ab 12 Uhr an der Rampe vor dem PS-Speicher zusammen mit PS-Speicher-Motorradkurator Andy Schwietzer mit geballten Fachwissen durch ein halbes Jahrhundert italienischen Motorraddesigns. Gezeigt wurden ausgewählte Objekte aus dem Depot des Museums. Im Anschluss daran erklärte Axel Engelke, Initiator der "Planken-Party" den Gästen, was es für Schutzmaßnahmen auf den Straßen gibt, weshalb genau diese dann für Motorradfahrer zum Verhängnis werden können und wie er und sein Verein daran arbeiten, dieses zu verhindern. Die gängigen Schutzeinrichtungen, u.a. auch der Unterfahrschutz "Euskirchener Modell" konnten an dem mittlerweile über die Grenzen hinaus bekannten auffälligen gelben "Plankenmobil" durch die Besucher in Augenschein genommen werden. Kurator und Moderator Andy Schwietzer wies explizit nochmal auf die aufgestellten Sammel-Helme hin, in denen für die "gute Sache" gespendet werden konnte. Des Weiteren konnten noch die beliebten Sammler-Pins zu den Einbecker-Oldtimertagen, die von einer jungen netten Dame angeboten wurden, gegen einen Obulus von 5 € erworben werden. Der Reinerlös geht komplett an das Projekt Planken-Party e.V. . Axel Engelke betonte nochmals, das die gesamten Einnahmen ausschließlich der guten Sache zugutekommen.

Ab 15 Uhr moderierte Andy Schwietzer einen für Biker hochinteressanten Café-Talk mit Piero Laverda und Hans A. Muth mit anschließender Autogrammstunde. Gerade jetzt ist ein Bildband über das erfolgreichste Modell der 70er Jahre, die Laverda 750 cc, erschienen. Dieser Bildband wurde natürlich auch bei der Veranstaltung angeboten und von Piero Laverda signiert. Hans A. Muth kam ebenfalls den vielen Wünschen der Biker nach, indem er sich u.a. auf Helmen, mitgebrachten Verkleidungsteilen und ganzen Motorrädern verewigte. Der Wettergott hatte ebenfalls ein Einsehen mit dem Veranstalter und den Gästen, es blieb niederschlagsfrei, sodass es rundum eine sehr gelungene und organisierte Veranstaltung mit hochkarätigen VIPs war, die natürlich einer Fortsetzung im nächsten Jahr bedarf.

Foto: gs

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de