Top 5 Nachrichten der Woche
Region Aktiv
Montag, 15. Juli 2019 09:58 Uhr
IGS for future
Sonntag, 14. Juli 2019 08:40 Uhr

Salzderhelden (red). Es sind Sommerferien, Zeit zum Grillen. Für alle Daheimgebliebenen führt die SPD-Abteilung Salzderhelden/Vogelbeck ihre traditionelle Sommerveranstaltung am 3. August 2019 ab 18 Uhr an der Sporthalle in Vogelbeck durch. Der Zuspruch nach den Spezialitäten aus Kartoffeln und Fisch war in den vergangenen Jahren immer groß. Daher werden auch dieses Jahr wieder die beliebten geräucherten Forellen, Backfisch aus der Pfanne, eingelegter Matjes und auch Scampispieße vom Grill angeboten. Die guten Bratkartoffeln werden natürlich nicht fehlen und runden mit Folienkartoffeln und verschiedenen Salaten das Angebot ab. Für diejenigen, die keinen Fisch mögen, sind Bratwürste und Steaks vorrätig. Wir, die SPD Abteilung Salzderhelden/Vogelbeck, erwarten gutes Wetter und freuen uns auf rege Beteiligung. Bitte bringen Sie Teller und Besteck mit, der Umwelt zuliebe.

Foto: SPD

Sonntag, 14. Juli 2019 08:30 Uhr

Einbeck (red), Die Einschulung der neuen fünften Klassen der Integrierten Gesamtschule Einbeck findet am Freitag, 16. August, um 10 Uhr im Wilhelm-Bendow-Theater am Hubeweg 39 in Einbeck statt. Hierzu sind alle zukünftigen Fünftklässler mit ihren Eltern und Angehörigen herzlich eingeladen. Der Schulwechsel-Gottesdienst für alle weiterführenden Schulen in Einbeck findet bereits am Donnerstag, 15. August, um 8 Uhr in der Münsterkirche St. Alexandri am Stiftplatz in Einbeck statt.

Samstag, 13. Juli 2019 14:44 Uhr

Uslar (red). Die SPD-Kreistagsfraktion ist auch in diesem Jahr wieder auf Sommerreise. Erste Station 2019 war am 10. Juli das „Forum KINDERarMUT“ in Uslar. Das im Jahr 2007 gegründete Forum ist durch „Jeder isst mit" bekannt geworden, bei dem die 1 Euro Selbstbeteiligung beim Schulmittagessen im Raum Uslar/Bodenfelde übernommen worden ist. Doch im Rahmen des Projekts ging es auch um die generelle Abschaffung der Selbstbeteiligung, was zum 01. August 2019 dieses Jahrs bundesweit durch die Umsetzung des „StarkeFamilien-Gesetzes“ erreicht wird. Neben dem bekannten Projekt organisiert das Forum auch Weihnachtsgeschenke für betroffene Kinder oder auch die Ermöglichung des Besuchs des Badelandes in Uslar.

Außerdem befasst sich das Forum mit dem Thema „versteckte Armut“, vor allem bezogen auf den ländlichen Raum. So gibt es beispielsweise Kosten in Schule oder Kindertagesstätte, im Freizeitbereich oder auch im Gesundheitsbereich (z.B. notwendige Fahrten zu Facharztbesuchen) die weder durch das Bildungs- und Teilhabepaket, noch in sonstiger Form übernommen werden.+++ Dieses ist ein großes Hindernis, gerade für betroffene Familien in den ländlichen Regionen. Die SPD-Kreistagsfraktion hat sich bereits mit dem Thema Fahrtkosten, insbesondere der Preisstruktur des Nahverkehrs, befasst. Stefan Fiege, SPD-Kreistagsabgeordneter aus Bodenfelde, erklärt hierzu: „Als SPD-Fraktion ist uns die starke Belastung der Menschen im ländlichen Raum im ÖPNV bewusst. Notwendige Fahrten in das Oberzentrum oder in die Kreisstadt schlagen hier, im Gegensatz zu Ballungsräumen, besonders zu Buche. Darum werden wir die Ergebnisse des Tarifgutachtens genau auswerten und uns dann für eine gute Lösung für die Menschen vor Ort einsetzen.“

Nächste Station der Sommerreise der SPD-Kreistagsfraktion wird am Mittwoch, den 17. Juli die Ilmebahn GmbH in Einbeck sein. Dort geht es um die Ergebnisse der Streckenreaktivierung für den Personenverkehr.

Foto: SPD

Samstag, 13. Juli 2019 14:41 Uhr

Einbeck (red). Feierliche Stimmung, freudige Anspannung und große Aufregung herrschten am letzten Schultag vor den Sommerferien im Wilhelm-Bendow-Theater. Die Schulleitung der Integrierten Gesamtschule Einbeck hatte alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte zur ersten Schulstunde in das Theater eingeladen, ohne den Anlass dafür vorher bekannt zu geben. Die Überraschung war groß, als es erstmalig hieß: „IGS Einbeck und PS-Speicher proudly present die IGS Awards!“.

An die Schüler und Schülerinnen der IGS Einbeck wurden Preise in den Kategorien „Durchstarter des Jahres“ (persönlicher Erfolg), „HelpSTAR“ (besonderes soziales Engagement), „Bester Notendurchschnitt“ (Jahrgangsbester aus Jahrgang 9) und „Beste Klasse“ (Klassenpreis) verliehen. Durch die unterschiedlichen Kategorien wird deutlich, dass an der IGS Einbeck neben Leistung auch soziale Kompetenz und individueller Lernerfolg wertgeschätzt werden. Im Vorfeld der Veranstaltung hatte eine Jury aus Lehrkräften Kriterien aufgestellt und verdiente Schülerinnen und Schüler nominiert.

Folgende Schüler und Schülerinnen können sich über den 1. Platz in den unterschiedlichen Kategorien freuen:

Durchstarter des Jahres: Ronaldo Zimmermann (8b)

HelpSTAR: Jule Sophie Weinhardt (7a)

Bester Notendurchschnitt: Jule Köhler (9a)

Beste Klasse: 6d, Tutorinnen: Frau Stamm und Frau Helms

Durch eine fesselnde Dramaturgie mit Vorstellung aller Nominierten, Laudatio für jeden Award und stimmungsvoller Musik konnte die Veranstaltung ein bisschen Oscarfeeling in die IGS Einbeck bringen. Eine gelungene Show, die sich zur Tradition der Schule entwickeln wird.

Man darf schon jetzt gespannt sein, welche Schülerinnen und Schüler zum nächsten Schuljahresende die Preise mit nach Hause nehmen können.

Foto: IGS

Blaulicht
Dienstag, 16. Juli 2019 10:18 Uhr
Verkehrsunfall fordert hohen Sachschaden und verletztes Kind
Sonntag, 14. Juli 2019 08:57 Uhr

Sudheim (red). Eine 38-jährige Northeimerin ging am Samstag, gegen 17.45 Uhr, mit ihrem Hund im Bereich der Sudheimer Kirschplantage spazieren. Dort kam ihr ein circa 60- bs 70-jähriger Mann mit zwei angeleinten Hunden entgegen. Plötzlich und unerwartet wurde einer der beiden Hunde des Mannes, ein Hund der Rasse Australian Shepherd, auffallend aggressiv und biss ihr in das linke Bein. Der 60- bis 70-Jährige ging daraufhin fluchtartig weiter, stieg in einen Pkw ein und verließ mit seinen beiden Hunden die Örtlichkeit in Richtung Ortskern Sudheim. Die 38-Jährige erlitt durch den Hundebiss eine leichte Verletzung am linken Bein und wird sich nachträglich ärztlich behandeln lassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Dienstag, 09. Juli 2019 08:29 Uhr

Kreiensen (red). Ein bis jetzt unbekannter Täter zerschlug zwischen dem 5. und 8. Juli die Glasscheibe eines Minibaggers, der auf einem Lagerplatz in der Billerbecker Straße in Kreiensen abgestellt war. Anschließend entwendete der Täter aus dem Inneren einen elektrischen Lüfter und aus dem Tank eine geringe Menge an Dieselkraftstoff. Die Gesamtschadenshöhe ist mit circa 250 Euro angegeben.

Montag, 08. Juli 2019 12:06 Uhr

Lankdreis Northeim/Paderborn (red). Kreisjugendfeuerwehrwart und Lagerleiter Florian Peters sowie Stellvertreter Konstantin Mennecke konnten zur Eröffnung am Samstagmorgen eine ganze Reihe von Ehrengästen begrüßen. Mit dabei war unter anderem Landrätin Astrid Klinkert-Kittel, die gleich eine große Portion Eis für die Teilnehmer spendierte sowie Bundestagsabgeordneter Roy Kühne, der passend zum Zeltlager bedruckte Trinkflaschen für alle mit im Gepäck hatte und der neue Kreisbrandmeister Marko de Klein. "Ohne Euch gäbe es nicht die Feuerwehren von morgen. Ihr seid der Grund, warum unsere Bürger in einigen Jahren nachts ruhig schlafen können", sagte Klinkert-Kittel verbunden mit viel Lob für das Engagement der Betreuer und Jugendlichen.

Die Zeltlagerwoche, die in diesem Jahr von Freitag bis Freitag, 5. bis 12. Juli dauert, beinhaltet unter anderem Kanu-Touren, Ausflüge ins Freibad und Heinz Nixdorf-Museum sowie auch genug Zeit im Freibad. Rund 90 Betreuer kümmern sich um die reibungslose Organisation. Das Motto des diesjährigen Kreiszeltlagers lautet "Gemeinsam Mauern durchbrechen".

Dazu gibt es demnächst auch eine Ausstellung im Foyer des Kreishauses, die von allen teilnehmenden Jugendfeuerwehren gestaltet wird. Interessierte können das Geschehen im Zeltlager auch direkt mitverfolgen. Im Liveblog unter http://zeltlagerblog.kfv-nom.de gibt es alles für Daheimgebliebene, Eltern und Interessierte.

Foto: Mennecke/Kreisfeuerwehr

Montag, 08. Juli 2019 11:03 Uhr

Einbeck (red). Am Freitag, gegen 23 Uhr, kam es auf einem Gartengrundstück in der Schlachthofstraße im Rahmen von Streitigkeiten zu einer gefährlichen Körperverletzung, in deren Verlauf ein 18-jähriger Einbecker nicht unerheblich verletzt wurde. Zur ambulanten Behandlung wurde er mit einem Rettungswagen dem Einbecker Bürgerspital zugeführt. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 19-jährigen Einbecker, der mit einem Bluetooth-Lautsprecher dem 18-Jährigen mehrfach auf den Kopf geschlagen hat.

Politik
Dienstag, 09. Juli 2019 08:53 Uhr
„Ohne Herbizide geht es nicht“­ - CDU-Kreistagsfrakion trifft sich mit Landvolk
Freitag, 05. Juli 2019 09:45 Uhr

Northeim/Hannover (lpd). Bürgermeister Uwe Ahrens sowie Bau- und Umweltdezernent Ralf Buberti, haben sich als Vertreter der Lokalen Aktionsgruppe „Harzweserland“ mit Ministerin Barbara Otte-Kinast zur EU-Projektförderung ausgetauscht. Dabei war auch Annette Muhs vom Regionalmanagement. Aus ihrer Erfahrung in der laufenden Förderperiode plädierten die Gäste in Hannover für die Vereinfachung der Antragsverfahren gerade auch für private Antragstellerinnen und Antragsteller. Nach den Erfahrungen der lokalen Akteure stellt der bürokratische Aufwand, der mit einer Antragstellung verbunden ist, eine große Hürde dar, die oft nur mühselig überwunden wird. Eine zeitintensive Beratung und Betreuung ist die Folge, welche bei den beteiligten Behörden umfangreiche Kapazitäten bindet. Lange Bearbeitungszeiten sind oftmals die Folge. Ministerin Barbara Otte-Kinast zeigte Verständnis für die Erfahrungen aus der Förderpraxis und berichtete zugleich von ähnlichen Aussagen aus anderen Regionen in Niedersachsen. Es sei deshalb wichtig, auf den verschiedensten Ebenen diese Probleme anzusprechen und Einfluss auszuüben. Hier stehe die Region Harzweserland mit ihren Erfahrungen nicht allein. Zugleich sagte sie ihre Unterstützung für die Anliegen der Gäste aus dem „Harzweserland“ zu. Schließlich müsse die Förderung des ländlichen Raumes fortgesetzt, künftig aber möglichst einfacher gestaltet werden.

Foto: lpd

Mittwoch, 03. Juli 2019 12:56 Uhr

Northeim (lpd). Im Kreistag des Northeimer Landkreises haben sich einige Veränderungen ergeben: Der Abgeordnete Uwe Lebensieg hat auf seinen Sitz verzichtet, auch Tobias Grote schied aus dem Kreistag aus. Dies hat auch Auswirkungen auf die Fachausschüsse. Sowohl Uwe Lebensieg (SPD) als auch Tobias Grote (CDU) haben vor der Kreistagssitzung am vergangenen Freitag, 28. Juni 2019, auf ihre Sitze im Kreistag des Landkreises Northeim verzichtet. Der Kreistag hat festgestellt, dass die Voraussetzungen für die Sitzverluste gegeben sind. Damit gehören die beiden nicht mehr dem Kreistag an. Für sie rückten Elisabeth Behrens (CDU) und Claus Stumpe (SPD) in den Kreistag nach. Beide wurden noch in der Kreistagssitzung von Landrätin Astrid Klinkert-Kittel auf ihre Rechte und Pflichten als Kreistagsabgeordnete hingewiesen. Damit gehören die beiden nun für den Rest der laufenden Wahlperiode dem Kreistag an.

Durch die Mandatswechsel im Kreistag ergeben sich auch Veränderungen in einzelnen Fachausschüssen: Der Abgeordnete Lebensieg wurde als Mitglied der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Südniedersachen (ZVSN) abberufen. An seiner Stelle übernimmt Claus Stumpe den Sitz im Ausschuss für Brand- und Katastrophenschutz und die Mitgliedschaft in der Verbandsversammlung. Im Ausschuss für Bau, Umwelt und Regionalplanung folgt Stefan Fiege auf Uwe Lebensieg. Im Gegenzug übernimmt Claus Stumpe den Sitz von Stefan Fiege sowie seinen stellvertretenden Vorsitz im Finanzausschuss. Darüber hinaus gab es auf Antrag der AfD-Fraktion eine Umbesetzung im Abfallwirtschaftsausschuss: Der Kreistag hat beschlossen, dass anstelle von Jens Kestner Dirk Küpper (beide AfD) Mitglied im Abfallwirtschaftsausschuss wird.

Foto: lpd

Wirtschaft
Dienstag, 16. Juli 2019 09:57 Uhr
Päuser Unternehmensgruppe wird NuFaTec Service Group
Sonntag, 14. Juli 2019 08:51 Uhr

Northeim (red). Sie kommen unangemeldet und fackeln nicht lange: Wenn Beamte des Zolls Betrieben im Kreis Northeim eine Visite abstatten, kann es für Unternehmer ungemütlich werden – vorausgesetzt, sie nehmen es mit dem Gesetz nicht so genau. Im vergangenen Jahr kontrollierte das zuständige Hauptzollamt Braunschweig in der Region insgesamt 121 Firmen auf Schwarzarbeit, Sozialbetrug und auf die Einhaltung von Mindestlöhnen. Dabei nahmen die Zöllner genau 239 Betriebe des Gastgewerbes ins Visier. In 31 Fällen deckten sie einen Mindestlohnverstoß auf. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG Süd-Ost-Niedersachsen-Harz beruft sich hierbei auf eine Auswertung des Bundesfinanzministeriums für die Bundestagsabgeordnete Beate Müller-Gemmeke (Grüne).

Foto: NGG

Mittwoch, 10. Juli 2019 10:55 Uhr

Einbeck (red). Das Ende ihrer Ausbildung bei KWS haben die 38 Auszubildenden dieses Jahres gemeinsam mit ihren Familien und Freunden gefeiert. Bei einem Grillnachmittag im Blockhaus Wetze erhielten sie ihre Urkunden und Präsente. Ein besonderes Highlight an diesem Nachmittag war die Überraschung der Ausbilder für den Abschlussjahrgang 2019. Als Erinnerung wurde eine Holzbank mit dem Schriftzug „Abschluss 2019“ enthüllt.

Insgesamt sechzehn agrarwirtschaftlich-technische Assistenten, sechs Pflanzentechnologen, sechs Industriekaufleute, vier Elektroniker für Betriebstechnik, drei Industriemechaniker und drei duale Studierende haben die Prüfungen bestanden und ihre Ausbildung bei KWS abgeschlossen.

KWS bilde die notwendigen Fachkräfte für die Zukunft aus, stelle sich als Unternehmen gern der sozialen Verantwortung und fühle sich damit auch der Region verbunden, sagte Melanie Eisinger, Head of Global Human Resources. Die ersten Schritte und ein guter Start ins Berufsleben seien sehr wichtig. Bei der Ausbildung gehe es um die fachliche, aber auch um die persönliche Qualifizierung der jungen Menschen. Talente, Teamgeist, Eigeninitiative und Kreativität sollen sich entwickeln. Bei einem Traditionsunternehmen wie KWS sei immer auch frischer Wind notwendig, sagte Eisinger. Man höre deshalb den Auszubildenden gern zu, sei interessiert an deren Anregungen und Meinungen. Nur so könne sich KWS zukunftsfähig weiter entwickeln.

Wie im Sport der Pokal sei das Ausbildungszeugnis der Erfolg, auf den alle lange hingearbeitet haben, freute sich die übergeordnete Ausbildungskoordinatorin und Ausbildungsleiterin für die kaufmännischen Berufe, Yvonne Knaak-Schweiß. Das mache auch alle Ausbilder stolz, die gewissermaßen die Trainer für die Auszubildenden gewesen seien. Der jetzt erzielte Erfolg sei die Basis für die berufliche Laufbahn. Jochen Flemnitz, Leiter Werkstatt, dankte den Ausbildungsbeauftragen bei KWS und lobte das gute Zusammenspiel von Ausbildern, Lehrern und Schulen bei den einzelnen Ausbildungsgängen.

Berthold Niehoff, Leiter der Zuchtstation Einbeck und Ausbildungsleiter für die agrartechnischen Berufe, betonte in seiner Rede die Entwicklungsschritte, welche die Auszubildenden während ihrer Zeit bei KWS gemacht haben. „Die Ergebnisse sind überdurchschnittlich gut“, freute er sich.++ Der gemeinsame Erfolg wurde im Blockhaus in Wetze gefeiert. Bei einem Barbecue gab es vor und nach dem offiziellen Teil ausreichend Gelegenheit für gute Gespräche. Die LiveMusik dazu spielte das Duo Tatjana Kusheva und Adriana de Paduanis.

Foto: Frank Bertram

Sport
Montag, 15. Juli 2019 10:15 Uhr
Reitsport findet in Moringen optimale Bedingungen - Springturnier begeistert
Sonntag, 14. Juli 2019 13:58 Uhr

Ahlshausen (hakö). "Lokomotive Lattendicht" heißt der Sieger des 8. Fußballturniers für Freizeitmannschaften des TSV Ahlshausen-Sievershausen. In einem spannenden Finale gewann das Team aus dem Alten Amt am Samstag mit 2:0 gegen die aufopferungsvoll kämpfenden "Die Leberhaken" aus Dassensen und Umgebung. Den dritten Platz belegte "Ajax Strammsderdam" aus Kalefeld. Die Mannschaft siegte im Kleinen Finale 5:3 nach Elfmeterschießen gegen "Arsenal LongDong" aus Kreiensen. Die Kicker hatten erst kürzlich das Turnier des Junggesellenvereins in Hollenstedt gewonnen.

Der fast achtstündige Fun-Cup auf dem Sportplatz in Ahlshausen mußte nach Handgreiflichkeiten und Verletzungen aus dem Spielgeschehen heraus kurz unterbrochen werden. Das Organisationsteam um Moderator, Gerätewart Jörg Severitt, Vorstand Bernd Wucherpfennig und TSV-Chef Pascal Aschermann forderte in "unruhigen Phasen" Disziplin auf und am Rande des Platzes.

Insgesamt kam der Spaß aber nicht zu kurz bei den elf Freizeitmannschaften und ihren mitgereisten Fans. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Eine große Tombola hielt nach der Siegerehrung viele interessante Preise bereit.

Und so hatten sich die vier Finalisten qualifiziert:

Gruppe A

1. Lokomotive Lattendicht (Altes Amt). 2. Arsenal LongDong (Kreiensen). 3. Naenser Jungs (Naensen). 4. Ballertdasdarein Istanbul (Ahlshausen). 5. CTDI Warrior (Nörten-Hardenberg).

Gruppe B

1. Die Leberhaken (Dassensen). 2. Ajax Strammsderdam (Kalefeld). 3. 1. FC Eintracht Güllefass Osterbruch (Sebexen). 4. Schwarz-Gelbes Leinetal (Immensen/Sülbeck/Drüber). 5. FSG Bad Gandersheim. 6. Team "Pro Clean" (Einbeck)

Fotos: Hartmut Kölling

Freitag, 12. Juli 2019 13:37 Uhr

Sievershausen (red). In Sievershausen fand die Siegerehrung der Kyffhäuser Kameradschaften vom Kreisverband Einbeck statt. Geschossen wurde in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkalibergewehr, Blankbogen und Recurve-Bogen, auf den Schießsportanlagen in Dassensen und Fredelsloh. Die Kameradschaften Ahlshausen-Sievershausen, Vardeilsen, Wenzen, Sievershausen und Dassensen nahmen daran teil. Nachdem sich alle an der Kaffeetafel gestärkt hatten, zeichnete der Kreisschießwart August Wedekind die erfolgreichen Schützinnen und Schützen mit Urkunden und Plaketten aus.

Kreissieger, Luftgewehr:

  • Schüler II Jungen: 1.KK Sievershausen (415,5 Rg) mit Fabian Loges, TomFischer und Matthis Schwerdtfeger, Einzel: Tristan Bruns 166,0 Rg, Vardeilsen.,
  • Jungschützen Mädchen: Celina Hirsch 281,0 Rg., Vardeilsen,
  • Jungschützen Jungen: 1.KK Vardeilsen (767,1Rg) mit Jannik Ebbecke, Enrik Wollenweber und Constantin Bruns, Einzel: Jannik Ebbecke 273,9 Rg.,
  • Junioren Mädchen: 1.KK Vardeilsen (784,2 Rg.) mit Marie Hennecke, Lea-Sophie Tacke und Katja Kreienkamp, Einzel: Marie Hennecke 265,3 Rg.,
  • Damen: 1.KK Vardeilsen (861,3Rg.) mit Angelika Kappei, Celina Hirsch und Sandra Kappei , Einzel: Angelika Kappei 300,8 Rg.,
  • Schützen: 1.KK Vardeilsen (775,5 Rg.) mit Björn Kappei, Jannes Geisler und Paul-Philipp Birkhahn, Einzel: Björn Kappei 292,1 Rg.,
  • Damen-Altersklasse: Sandra Fischer 300,4 Rg., Sievershausen,
  • Altersklasse: 1.KK Sievershausen (795,7 Rg.) mit Maik Ziegeler, Heiko Fischer und Hilmar Schmidt, Einzel: Maik Ziegeler 277,5 Rg.,
  • Damen-Senioren: 1.KK Wenzen (882,1 Rg.) mit Gabriela Küster, Ulrike Kaufmann und Petra Tekluk, Einzel: Gabriela Küster 307,3 Rg.
  • Senioren: 1.SKK Dassensen (896,4 Rg.) mit Walter Friede, Frank Olbrich und Ralf Bahl, Einzel: Walter Friede 303,2 Rg. und
  • Senioren II:Günter Hoppmann 275,1 Rg., Dassensen

 Luftgewehr Auflage:

  • Schüler II Mädchen:Sarah Olbrich 201,0 Rg., Dassensen,
  • Schüler Jungen II:1.KK Sievershausen (542,4 Rg.) mit Tom Fischer, Matthis Schwerdtfeger und Fabian Loges, Einzel: Tom Fischer 188,8 Rg.,
  • Jungschützen Jungen: Aris Leander Schmidt 284,5 Rg., Sievershausen,
  • Damen: Svenja Küster 306,2 Rg., Wenzen, Schützen: 1.KK Sievershausen (552,6 Rg.) mit Lorenz Aßmann, Tobias Müller und Philipp Wedekind, Einzel: Sascha Reingardt 310,3 Rg.,
  • Damen-Altersklasse: 1.KK Sievershausen (885,7 Rg.) mit Constanze Schmidt, Sandra Fischer und Kathrin Loges, Einzel: Constanze Schmidt 301,8 Rg.,
  • Altersklasse: 1.KK Vardeilsen (863,2 Rg.) mit Jens Zentner, Thomas Albrecht und Burkhard Kappei, Einzel: Jens Zentner 296,9 Rg.,
  • Damen-Senioren:Ulrike Kaufmann 307,0 Rg., Wenzen,
  • Senioren: 1.SKK Dassensen (918,9 Rg.) mit Walter Friede, Dietmar Reingardt und Ralf Bahl, Einzel: Walter Friede 311,2 Rg.,
  • Senioren I : 1.KK Ahlshausen-Sievershausen (887,4 Rg.) mit Edwin Losch, Arnd Pralle und Eckhard Renziehausen, Einzel: Andreas Uhde 305,8 Rg., Dassensen,
  • Senioren II: Günter Hoppmann 299,0 Rg., Dassensen und Behinderte II : Hans-Jürgen Pralle, Ahlshausen-Sievershausen

 Luftpistole:

  • Schützen: 1.KK Sievershausen (556,8 Rg.) mit Tobias Müller, Philipp Wedekind und Timo Wedekind, Einzel: Sascha Reingardt 252,5 Rg.,
  • Damen-Altersklasse: Sandra Fischer 229,4 Rg.,
  • Altersklasse: 1.KK Sievershausen (699,5 Rg.) mit August Wedekind, Hilmar Schmidt und Heiko Fischer, Einzel: Norbert Prescher 237,2 Rg., Dassensen,
  • Damen-Senioren: Karin Nüsse 215,2 Rg., Dassensen,
  • Senioren: 1.SKK Dassensen (715,9 Rg.) mit Dietmar Reingardt, Andreas Uhde und Frank Olbrich, Einzel: Dietmar Reingardt 269,9 Rg.,
  • Senioren I: Andreas Uhde 252,7 Rg. und
  • Senioren II: Günter Hoppmann 176,5 Rg., beide Dassensen

 Kleinkalibergewehr stehend Auflage :

  • Schützen: 1.SKK Dassensen (856,5 Rg.) mit Sascha Reingardt, Jannes Reingardt und Norbert Prescher, Einzel: Sascha Reingardt 291,6 Rg.,
  • Damen-Altersklasse: 1. KK Sievershausen (754,9 Rg.) mit Constanze Schmidt, Sandra Fischer und Kathrin Loges, Einzel: Constanze Schmidt 263,7 Rg.,
  • Altersklasse: 1.KK Sievershausen (724,5 Rg.) mit Hilmar Schmidt, Dirk Schwerdtfeger und Heiko Fischer, Einzel: Norbert Prescher 277,6 Rg., Dassensen,
  • Damen-Senioren: Ulrike Kaufmann 281,2 Rg. und
  • Senioren: Hartmut Kahl 303,7 Rg., beide Wenzen.

Kleinkalibergewehr liegend :

  • Altersklasse: Heiko Fischer 238,5 Rg., Sievershausen und
  • Senioren: Dietmar Reingardt 281,9 Rg., Dassensen.

Kleinkalibergewehr sitzend Auflage :

  • Damen-Senioren: Ulrike Kaufmann 291,9 Rg. und
  • Senioren:Hartmut Kahl 299,4 Rg., beide Wenzen

Kleinkalibergewehr English Match :

  • Schützen: Sascha Reingardt 564,9 Rg., Dassensen,
  • Altersklasse: Heiko Fischer 477,5 Rg., Sievershausen und
  • Senioren: Dietmar Reingardt 558,3 Rg., Dassensen

Blankbogen:

  • Altersklasse: Marco Fromme 501 Rg.,
  • Senioren: Thomas Weigmann 414 Rg.

Recurve-Bogen:

  • Schüler Ic Mädchen: Mathilda Weigmann 188 Rg.,
  • Schüler Ic Jungen: Christian Wedemeyer 249 Rg.,
  • Schüler Ib Mädchen: Kerstin Olbrich 252 Rg.,
  • Schüler Ia Mädchen: Sarah Olbrich Rg.,
  • Schüler Ia Jungen: Luca Spieker 413 Rg.,
  • Jungschützen Mädchen: Thea Weigmann 306 Rg.,
  • Schützen: Lukas Diekmann 445 Rg.,
  • Altersklasse: Norbert Prescher 551 Rg.,
  • Damen Senioren:Ria Uhde 442 Rg.,
  • Senioren: Ralf Bahl 356 Rg. und
  • Senioren I : Andreas Uhde 469 Rg.(alle Bogenschützen von der SKK Dassensen)

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich August Wedekind bei allen Teilnehmern. In geselliger Runde, bei Gegrilltem sowie verschiedenen Salaten, ließ man den Tag anschließend ausklingen

Foto: Kyffhäuser Kameradschaft

zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de