Freitag, 14. Februar 2020 10:16 Uhr

Explodierende Batterie setzt Keller in Brand

Einbeck (r). Donnerstagmittag, 12:50 Uhr, wurde der Polizei Einbeck im Ortsteil Hullersen ein Kellerbrand gemeldet. In einem Kellerraum war nach ersten Erkenntnissen wohl eine Batterie explodiert und hatte den Kellerraum dadurch in Brand gesetzt. Versuche des Wohnungseigentümers und eines Nachbarn den Brand selber zu löschen misslangen. Durch den Versuch der Brandlöschung wurde der Wohnungseigentümer leicht verletzt und wurde dem Klinikum Göttingen zugeführt. Die Brandlöschung führte dann die hiesige Feuerwehr durch, die mit 63 Einsatzkräften vor Ort war, ebenso wie drei vorsorglich zugezogene RTW. Da der Brandraum im Anschluss noch nicht betreten werden konnte, können noch keine weiteren Angaben zu der auslösenden Batterie gemacht werden. Der Brandraum selber wurde polizeilich versiegelt. Die polizeilichen Ermittlungen zu der Brandursache werden heute fortgeführt.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de