Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 20. Mai 2020 13:33 Uhr

Tankstellenraub unter Vorhalt einer Schusswaffe

Moringen (r). Am Montagabend betrat ein bislang unbekannter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle und erbeutete unter Vorhalt einer Schusswaffe mehrere hundert Euro Bargeld. Der unbekannte Täter kam laut Zeugenaussagen zu Fuß aus Richtung Kreisel in der Northeimer Straße und betrat kurz vor der Schließung unter einem Vorwand die Tankstelle. Vor dem Verkaufstresen habe er eine Schusswaffe herausgezogen und Bargeld von der Angestellten gefordert. Nachdem die Angestellte das Bargeld in eine vom Täter mitgeführte Plastiktüte gesteckt hatte, verließ dieser fluchtartig das Tankstellengebäude und lief in Richtung Breslauer Straße davon.

Seine Flucht setzte er in Richtung Königsberger Straße und Tannenbergstraße fort. Möglicherweise hat in diesem Bereich ein Fluchtfahrzeug gestanden. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Männlich, deutsches/europäisches Erscheinungsbild, Sprache hochdeutsch, ca. 170 cm groß, 25-30 Jahre alt, kurze blonde Haare, auffällig dick, Drei-Tage-Bart, medizinische OP-Maske, weißes T-Shirt, evtl. Base-Cape, verwaschene blaue Jeanshose. Zeugen, die Hinweise zum Täter, der Fluchtrichtung oder einem eventuellen Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, diese der Northeimer Polizei unter der Telefonnummer 05551-70050 mitzuteilen.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang