Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 13. Juli 2020 10:14 Uhr

Erneut Gebäudebrand in Greene

Greene (r). Am Montagmorgen ist erneut ein Feuer in Greene ausgebrochen. In dem Brandobjekt im Hohlen Weg hat es erneut gebrannt. Am Samstag waren über 300 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und THW im Einsatz, um in dem Fachwerk-Mehrfamilienhaus mit KFZ-Werkstatt Flammen zu löschen, Verletzte zu versorgen und Trümmer aus dem Weg zu räumen. Lange Zeit waren am Wochenende zudem sogenannte Brandwachen vor Ort, um Glutnester direkt ablöschen zu können.

Am Montagmorgen um kurz nach 6 Uhr wurde dann erneut „Gebäudeteil in Vollbrand“ gemeldet. Während gegen 5.30 Uhr Zeugen noch keinerlei Anzeichen für ein Feuer sehen konnten, schlugen beim Eintreffen der ersten Kräfte gegen 6.07 Uhr bereits Flammen aus dem Gebäude. Die entstandene Rauchsäule war wieder über zahlreiche Kilometer sichtbar.

Die Feuerwehren aus Greene, Kreiensen, Erzhausen, Bad Gandersheim und Einbeck hatten die Flammen schnell gelöscht. Mit im Einsatz war auch das DRK.

Da das Gebäude nicht betreten werden kann und es immer wieder zu einer Rauchentwicklung kommt, wird auf noch unabsehbare Zeit ab sofort eine dauerhafte Brandwache eingerichtet. Sie ist Tag und Nacht mit einem Löschgruppenfahrzeug und einer Drehleiter vor Ort. Wie mit dem Gebäude weiter verfahren werden soll, klären jetzt die zuständigen Behörden.

Foto: Mennecke/Kreisfeuerwehr Northeim

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang