Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 20. Juli 2021 10:57 Uhr

Neunjähriges Mädchen auf öffentlicher Toilette belästigt

Einbeck (red). Ein bislang Unbekannter hat am gestrigen Nachmittag gegen 16:10 Uhr in einer öffentlichen Toilette in der Maschenstraße ein 9-jähriges Mädchen belästigt. Der Mann hatte sich in einer Kabine der Damentoilette aufgehalten und dem Mädchen unter der Kabine einen Zettel mit sexuellem Inhalt zugesteckt. Unklar ist, ob dem Mann überhaupt bewusst war, dass sich neben ihm ein Kind befand, oder ob die "Kontaktaufnahme" rein zufällig erfolgte. Das Kind, welches sich mit weiteren Freunden in der Toilette aufhielt, flüchtete anschließend zu ihren in der Nähe befindlichen Eltern. Zeugen konnten kurz darauf eine männliche Person wahrnehmen, die von der Örtlichkeit wegrannte.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- ca. 20-25 Jahre alt, auffällig klein (160-165cm)

- dunkle lockige Haare

- eventuell südländischer Typus

- Brillenträger

- bekleidet mit einem schwarzen Oberteil, vermutlich ein Pullover

- dunkle Schuhe

Vor Ort erfolgte eine Spurensuche durch die Tatortermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Northeim, die Kriminalpolizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Aktuell wird der Vorfall in den sozialen Medien stark verbreitet und diskutiert. Die Polizei bittet darum, von Spekulationen abzusehen und keine Falschbehauptungen zu verbreiten, da dies oftmals bei Eltern und Kindern zusätzliche Verunsicherung erzeugt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die hiermit in Verbindung stehen könnten oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 05551-7005-0 mit der Polizei Northeim in Verbindung zu setzen.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang