Bad Gandersheim (red). Am Donnerstag, dem 8. Februar 2024, ereigneten sich im ALDI-Markt in der Neuen Straße in Bad Gandersheim verdächtige Vorfälle, die die Aufmerksamkeit der örtlichen Polizei auf sich zogen.

Laut Polizeibericht hielten sich zwischen 17:40 Uhr und 18:15 Uhr mindestens vier männliche Personen im Markt auf. Während dieser Zeit verwickelten sie das Personal und die Verkäuferinnen in Gespräche und gestikulierten auffällig. Ein Mitglied dieser Gruppe versuchte während des Ablenkungsmanövers gewaltsam in die angrenzende Lagerhalle einzudringen.

Glücklicherweise scheiterte der Versuch, in die Lagerhalle einzudringen, und die Täter verließen den Markt in unbekannte Richtung. Von den vier Männern trugen drei schwarze Bekleidung, während der ältere Mann, etwa 50 Jahre alt, eine weiße Jacke und eine rote Kopfbedeckung oder Kappe trug. Alle Männer hatten ein südosteuropäisches Erscheinungsbild und sprachen gebrochenes Deutsch mit einem südosteuropäischen Akzent.

Die Polizei bittet nun Kunden, die sich zur genannten Zeit im oder am ALDI-Markt aufhielten oder auf dem Großraumparkplatz standen, um sachdienliche Hinweise. Insbesondere wird um Informationen zur beschriebenen Täterschaft und eventuell mitgeführten Fahrzeugen gebeten.

Personen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Bad Gandersheim unter der Telefonnummer 05382 95390 zu melden.