Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige
Jürgen Fischer als Herzog von Braunschweig und Lüneburg Erich II.

Uslar (red). Am Freitag, 26. Juli, um 17 Uhr, startet eine neue Stadtführung, die die spannende Geschichte des 16. Jahrhunderts lebendig werden lässt. Im Zentrum dieses Rundgangs steht die faszinierende Figur Erich II., ein abenteuerlustiger und unruhiger Herrscher, der für seine Skandale und Kriege bekannt war.

In Uslar ließ er das Schloss Freudenthal erbauen, das auch als „Perle der Weserrenaissance“ bezeichnet wurde. 53 Jahre nach Baubeginn zerstörte ein Blitzschlag das Schloss, und es brannte nieder.

Die Teilnehmer können in die turbulente Epoche eintauchen und mehr über die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche jener Zeit erfahren.

Die Teilnahme kostet 5 Euro und bietet einen Einblick in das Leben und die Herrschaft von Erich II. sowie in die historischen Ereignisse, die seine Regierungszeit prägten. Weitere Informationen sind erhältlich in der Touristik-Information Uslar unter der Tel.-Nr. 05571/307-220 oder www.uslar.de

Foto: Touristik-Information Uslar

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255