Hollenstedt (hakö). Auf eine überaus erfreuliche Entwicklung kann der im Februar diesen Jahres gegründete Jugendförderverein/JFV Leinepolder zurückblicken. Die Jugendlichen aus den Fußball-Stammvereinen TSV Hollenstedt, TSV Edesheim, TSV Hohnstedt, TSV Vogelbeck und VfR Salzderhelden haben sich gefunden, sind in ihrer Altersgruppe inzwischen zu einer homogenen Einheit zusammengewachsen, fortan immer den Erfolg vor Augen, den Spaß aber nicht vergessend.

Ziel war es, in der ersten Saison nach der Gründung, die Basis der Nachwuchsarbeit zu verbreitern und ein Konzept für die leistungssportorientierte Ausbildung zu schaffen, ohne den breitensportlichen Aspekt zu verlieren. "Das ist uns gelungen", betonte JFV-Vorsitzender Björn Huchthausen vor wenigen Tagen bei einem leckeren Weihnachtsfrühstück mit seinen Vorstandskollegen und Trainingsverantwortlichen im Altstadt-Café in Einbeck. "Wir sind auf einem guten Weg".

Freude kam auch auf bei Weihnachtsfeiern mit den Eltern und Trainerstab. Beim JFV Leinepolder blickt man zufrieden zurück, unter anderem auch auf die Traingslager, auf Fortbildungen der qualifizierten Übungsleiter, auf Punktspiele und Turnierteilnahmen. Dankbar ist man bei den Störchen für das überaus große Engagement von Sponsoren und Förderern aus dem unmittelbaren Umfeld der Stammvereine rund um den Leinepolder zwischen Northeim und Einbeck. So überreichte zum Beispiel kürzlich Stefan Bokelmann von der Firma Hunold Hoodies an die D-Jugend von Chefcoach Detlef Baye und seine Assistenten Kevin Höss und Stefan Bruenig. Gewürdigt wurde damit die gute Leistung des Teams in der Hinrunde. Der Fruchthof Northeim unterstützt die D-Jugend bei ihrem eigenen Turnier am 4. und 5. Januar 2020 mit Obst. Detlef Baye: "Das ist so toll. Ein ganz großes Dankeschön".

Über Pfingsten des kommenden Jahres betreten JFV-Teams erstmals die internationale Bühne. Sie nehmen an namhaften Turnieren in Tschechien und Holland teil. So werden die B- und C-Jugend mit 32 Spielern und zehn Trainern und Betreuern zum "Prague Strahov Cup" in die tschechische Hauptstadt an der Moldau reisen. Fußballfreunde (U10 bis U19) aus über zehn verschiedenen Ländern aus Ost und West treffen jedes Jahr zu Pfingsten in einer der wohl schönsten Städte Europas aufeinander. Angekündigt ist ein Sportfest der Superlative vor einzigartiger Kulisse. "Die Vorfreude auf die Auslandsfahrten ist bei den Störchen jedenfalls gewaltig", verrät der Chef-Organisator der Prag-Tour, Lars Arnemann. "Pädagogisch und sportlich enorm wichtig", heißt es bei den Verantwortlichen.

www.jfv-leinepolder.de

Fotos: Hartmut Kölling