Montag, 12. August 2019 09:31 Uhr

BBR Festival: Deutschlands einziges All-Inclusive-Festival

Alfeld (red). Bereits zum siebten Mal findet das vom Hula Music e.V. veranstaltete Beach Bitch Rock auf dem Sportplatz in Wispenstein bei Alfeld statt. Acht Bands werden am 24. August ein vielfältiges Programm präsentieren. Wie bereits in den letzten Jahren sind auch in diesem Jahr im Eintrittspreis Camping, Essen und Getränke eingeschlossen, was in dieser Form in Deutschland einmalig sein dürfte.

“Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein breit gefächertes Programm auf die Beine gestellt. Wir freuen uns besonders, dass die Alex Mofa Gang uns nach 2016 zum zweiten Mal besuchen wird. Die Band hat in den vergangenen Jahren eine ähnlich rasante Entwicklung wie unser Festival hingelegt. Auch in diesem Jahr rechnen wir mit mehr Besuchern als im letzten Jahr, erstmalig könnte dieses Jahr das Festival sogar ausverkauft sein. Man sollte sich also rechtzeitig um Tickets im Vorverkauf kümmern“, weiß Christoph Bessel, der erste Vorsitzende des Vereins, zu berichten. Karten sind wie jedes Jahr online sowie im Bürgeramt Alfeld zu erwerben.

Bei der Auswahl der Bands wurde wie in den vorherigen Jahren viel Wert auf ein abwechslungsreiches Programm gelegt. Die Headliner sind in diesem Jahr Alex Mofa Gang und The Intersphere. Erstere haben letztes Jahr  ihr viel umjubeltes und ausverkauftes Jahresabschlusskonzert in Alfeld gegeben. Die Band mit Alfelder Wurzeln ist in den letzten Jahren auf allen Bühnen Deutschlands ein gern gesehener Gast gewesen. The Intersphere hat mit “The Grand Delusion” gerade ihr viel beachtetes viertes Album veröffentlicht und hat sich auch international einen hervorragenden Ruf in der Alternative-Prog-Szene erspielt.

Kochkraft durch KMA sind Erfinder des Genres „Neue Deutsche Kelle“. Alarmiert vom Zustand der Welt und inspiriert vom Spirit der mehrdeutigen 80er Jahre mischt die Band ungehobelte Punkpower und engagierte Haltung zu Songs mit Vergnügen und Verve. TÜSN, die Band der drei Berliner mit nordhessischen Wurzeln, wussten schon auf ihrem 2016 erschienen Debütalbum “Schuld” mit sagenhaft dramatischer Musik und live mit stimmungsvollen Auftritten zu überzeugen. Diesen Weg führen sie auch mit ihrem im Frühling erschienenen Zweitwerk “Trendelburg” fort.

Weiterhin gibt es auf der Hauptbühne Welcome Dystopia, die Hamburger spielen Modern Thrash Metal, und es wird die Retro Rock Sensation Hound aus dem nahen Hildesheim zu sehen und hören sein.

Auf der zweiten Bühne wird das Programm von der fabulösen Hannover One Man Blues Band und North Alone abgerundet. Letztere vermischen gekonnt Irish Folk und California Punk und bieten ihre Musik als Duo akustisch dar.

Wie in jedem Jahr sind auch diesmal wieder Camping, Essen und Getränke (Bier und Softdrinks) im Eintrittspreis enthalten, es gibt sozusagen eine Rundumversorgung. Erstmals gibt es dieses Jahr Special Supporter Tickets für Freunde des Festivals, die das Festival und den Verein über den normalen Eintrittspreis hinaus unterstützen wollen. Die Karten kosten im Vorverkauf 34€ bzw. 44€. Das Ticketkontingent ist begrenzt, es lohnt sich also, sich rechtzeitig um ein Ticket zu bemühen.

Foto: BBR

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de