Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 20. November 2020 10:08 Uhr

Demarkierung der Fahrradschutzstreifen: Fahrbahndecken werden erneuert

Kreis Northeim (red). Bereits Ende 2018 war bekannt geworden, dass eine Weiterführung des Modellversuchs vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nicht gewünscht wird. Die Verkehrsbehördliche Anordnung des Landes Niedersachsen wurde daraufhin nicht verlängert. Die auf den Versuchsstrecken im Kreisgebiet aufgebrachten Fahrradschutzstreifen müssen deshalb wieder entfernt werden. Die dazu erforderlichen Arbeiten beginnen auf allen Strecken am 23. November (Montag) und werden voraussichtlich bis zum 4. Dezember andauern. Die betroffenen Abschnitte der Kreisstraßen werden für die Dauer der Straßenbauarbeiten voll gesperrt.

Neben der K 424 zwischen Lütgenrode und Behrensen sind auch die Kreisstraßen 641 zwischen Bad Gandersheim und Heckenbeck sowie die K 515 zwischen Erichsburg und Eilensen betroffen. Auf den Strecken werden die vorhandenen Asphaltdeckschichten abgefräst und neue Asphaltdeckschichten aufgebracht. Anschließend gibt es neue Fahrbahnmarkierungen. Für die Strecke Erichsburg - Eilensen sind 244.000 Euro veranschlagt, zwischen Bad Gandersheim und Heckenbeck sollen 105.000 Euro verbaut werden. Die Erneuerung der Fahrbahndecken wird vom Bund zu 80 % gefördert. Im Bereich der Kreisstraßen 641 zwischen Bad Gandersheim und Heckenbeck wird der Verkehr über die K 644 und die B 64 eingerichtet. Der Verkehr von der K 515 zwischen Erichsburg und Eilensen wird über Deitersen umgeleitet. Für die Dauer der Baumaßnahmen wird gebeten auf etwaige Aushänge an den Linienbushaltestellen zu achten, da es auch zu Änderungen der Fahrpläne kommen kann.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang