Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 22. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Kreiensen (red). Am späten Freitagnachmittag kam es am Bahnsteig 2 des Kreienser Bahnhofes zu einem tätlichen Angriff gegen zwei Polizeivollzugsbeamte des Polizeikommissariats Bad Gandersheim. Die Beamten waren zunächst von Mitarbeitern der NordWestBahn alarmiert worden, da ein männlicher Fahrgast ohne gültigen Fahrschein im Zug gewesen sei und zudem keine Angabe zu seinen Personalien machte. Beim Eintreffen am Einsatzort verweigerte der Mann auch gegenüber den Beamten eine Auskunft zu seiner Person.

Bei einer Durchsuchung nach Ausweispapieren zur Identitätsfeststellung begann der 63-Jährige plötzlich, nach einem der Beamten zu schlagen und trat ihm zusätzlich mit dem beschuhten Fuß vors Schienbein. Der Mann wurde daraufhin durch die eingesetzten Beamten kontrolliert zu Boden gebracht, ihm wurden zusätzlich Handfesseln angelegt. Bei dem Mann handelte es sich um einen 63-jährigen Bielefelder, welcher am selbigen Tage erst aus einer Haftanstalt entlassen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte, sowie ein weiteres Verfahren wegen Beförderungserschleichung. Der 25-jährige Polizeibeamte wurde aufgrund des Trittes leicht am Schienbein verletzt, blieb jedoch weiterhin dienstfähig.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255