Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 22. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Northeim (lpd). Aufgrund der stabilen Bevölkerungsimmunität gegen Covid Erkrankungen hat der Bund die Testverordnung zum 28. Februar auslaufen lassen.  Damit endet die Kostenerstattung für die sogenannten Bürgertests und sämtliche Testzentren konnten am 28. Februar letztmalig tätig werden.

Damit schließen auch die Testzentren des Landkreises Northeim in Einbeck und Nörten-Hardenberg. Zuletzt waren Testzertifikate noch für einen Besuch in einigen Einrichtungen, wie zum Beispiel in Krankenhäusern oder Alten- und Pflegeheimen, erforderlich. 

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel hatte sich ursprünglich für einen Weiterbetrieb bis April ausgesprochen. „Mit unseren Testzentren haben wir dazu beigetragen, den Menschen im Landkreis Northeim ausreichend Testkapazitäten anzubieten. Nicht zum ersten Mal konnten wir uns auf die Unterstützung der Hilfsorganisationen verlassen. Ich bedanke mich deshalb beim Arbeiter-Samariter-Bund und den Johannitern für den Betrieb der beiden Testzentren in den zurückliegenden Monaten.“ 

Sofern dies für den Bereich der Patientenbetreuung erforderlich ist, sind nur noch medizinisch notwendige Tests bei betreuenden Ärztinnen und Ärzten möglich, weshalb private Anbieter ab dem 1. März keine Bürger- oder PCR-Tests mehr abrechnen können.

Die Maskenpflicht bleibt über den 1. März hinaus nur für Besucherinnen und Besucher in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie Arztpraxen bestehen.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255