Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 22. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Salzderhelden (gs). Am vergangenen Wochenende feierte der Förderverein Heldenburg an zwei Tagen, natürlich im gebührlichen und historischen Rahmen auf der Heldenburg in Salzderhelden, seinen 40-jährigen Geburtstag. Der Festakt begann pünktlich am Samstag um 17 Uhr mit dem Duinger Dudelsackspieler Guido Kreye "The Piper", der das Lied "Sky Boat Song" präsentierte.

Danach ergriff der 1. Vorsitzende des Fördervereins Dirk Heitmüller das Wort und ließ 40 Jahre Förderverein Heldenburg Revue passieren. Zur Entstehung des Fördervereins sagte Heitmüller, dass die Burg, die 1306 erstmals urkundlich erwähnt wurde, dem Land Niedersachsen gehört.

Um den Verfall der Burg zu verhindern, haben sich vor 40 Jahren 14 Gründungsmitglieder um Helmut Giesel versammelt und den Förderverein Heldenburg gegründet. Der Förderverein ist aktuell auf fast 500 Mitglieder angewachsen, welches Heitmüller natürlich zum Anlass nahm, um für weitere Mitglieder zu werben. Die Einleitung schloss Heitmüller mit den Worten "Ich sage Euch, das Burgfest ist eröffnet" ab.

Anschließend begrüßte Heitmüller die geladenen Ehrengäste, die Bundestagsabgeordnete Frauke Heiligenstadt, den Landtagsabgeordneten Rene Kopka, den Vertreter der Landrätin, Dr. Christian Eberl, sowie Vertreter des Stadt- und Ortsrates, Vertreter der Volksbank und Sparkasse Einbeck, Vertreter der Salzderheldener Firmen und natürlich die Fördermitglieder, die anlässlich des Festes einheitlich in selbst hergestellten Waffenröcken auftraten.

Bevor es mit den Wortbeiträgen von Frauke Heiligenstadt, Rene Kopka, Dr. Christian Eberl, sowie dem stellvertretenden Salzderheldener Bürgermeister Florian Koch weiterging, wurden die anwesenden Gründungsmitglieder für ihr langjähriges Engagement mit einer Urkunde und einer guten Flasche Wein durch den 1. Vorsitzenden Dirk Heitmüller geehrt.

Mit den Wortbeiträgen der Ehrengäste, die allesamt das einmalige und außerordentliche ehrenamtliche Engagement des Fördervereins hervorhoben, endete der offizielle Teil des Festaktes. Auf die Gäste und Besucher warteten anschließend gemütliche Stunden vor historischer Kulisse. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Melanie Mau und Martin Schnella, die sich stilistisch im Bereich des Folk Rock mit progressiven Einflüssen bewegen. 









Fotos: Gerd Stahnke

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255