Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 22. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Einbeck (red). Zwei Turniergolfwochenenden bei bestem Golfwetter mit Favoritensiegen, einem Überraschungssieger und einem „Best of Fairness“, so lautet die Bilanz der diesjährigen Einzel- und Viererclubmeisterschaften des Golf und Country Clubs Leinetal Einbeck e.V.

In der offenen Klasse der Einzelmeisterschaft setzte sich bei den Männern einmal mehr der Titelverteidiger Martin Rother mit einer 76er und einer 75er Runde souverän vor Sebastian Gehrke und Sebastian Haack durch. Die Nettowertung konnte Elek Kovacsics bei seiner ersten Clubmeisterschaftsteilnahme für sich entscheiden.

Die Damenwertung in der offenen Klasse gewann ebenfalls die Titelverteidigerin. Dr. Bettina Morak setzte sich nach spannendem zweitem Wettkampftag gegen Ellen Heise und Monika Freienberg durch. Die Nettowertung gewann Roberta Böcker.

Auch in der Jugendklasse ließ Matthias Brockmeyer an beiden Spieltagen keine Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen und gewann den Titel mit insgesamt 173 Schlägen deutlich vor Frederik Wille und Benet Meyer.

Einen Überraschungssieger gab es in der Altersklasse 65 bei den Herren. Stanislaus Basilewitsch konnte sich nach einer 90er und einer 93er Runde vor den Routiniers Alfred Steinhoff und Horst Wenzel, die den geteilten zweiten Platz belegten, durchsetzen.  Wobei, von einer großen Überraschung konnte man eigentlich nicht sprechen, denn „Stani“, so sein Clubname, spielt seit Jahren mit einer bemerkenswerten Konstanz und fast ausschließlich mit Eisen in der Männerrunde und bei diversen Clubturnieren vorne mit. Und diese Dominanz war ausschlaggebend für seinen diesjährigen Titelgewinn. Die Nettowertung gewann Ulrich Grote.

Die AK 65 Bruttowertung der Damen gewann Franciska Steinhoff mit zwei deutlichen Tagessiegen vor Bettina Brinkhorst und Gisela Schrader.

Foto: einbeck.golf

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255