Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Northeim (red). In einem spannenden Duell in der Schuhwallhalle behielt der Northeimer HC (NHC) die Oberhand und sicherte sich einen souveränen Sieg gegen den VfB Fallersleben. Mit einem Endstand von 39:34 (16:13) setzte sich der NHC erfolgreich durch.

Trainer Jürgen Bätjer hatte sein Team optimal auf das Spiel vorbereitet und betonte die Bedeutung einer konzentrierten Leistung, um den VfB Fallersleben auf Distanz zu halten. In der ersten Halbzeit gelang dies trotz einer umkämpften Partie bereits gut, doch erst nach dem Seitenwechsel konnte der NHC seine Führung ausbauen.

Besonders in der zweiten Halbzeit zeigte das Team eine starke Leistung, angeführt von Kapitän Christian Stöpler, der wichtige Tore erzielte. Die stabile Defensive und schnelle Tempogegenstöße brachten den NHC auf die Siegerstraße. Trotz einiger Wechsel in den letzten Minuten behielt das Team die Kontrolle über das Spiel und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Torhüter Yannis Pätz sowie der Torschützen Finnian Lutze, Rick Harder und Malte Wodarz. Der NHC bedankt sich bei den Fans für die großartige Unterstützung.

Nun steht dem NHC eine Spielpause bevor, bevor es am Sonntag, dem 25. Februar, gegen den Oberligameister Handball Hannover-Burgwedel weitergeht. Das Team ist hochmotiviert, nach der Hinspielniederlage eine starke Leistung zu zeigen und das Ergebnis zu drehen.

Foto: NHC

 
 
Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255