Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige
Im Amt für den MSC Weser-Solling (v.l.): Frederic Sonne (Schriftführer), Martin Sonsalla (Kassenwart), Heiner Spannuth (Pressesprecher), Jonas Schulze (neuer Erster Vorsitzender), Gerhard Fraas (Schiedsgericht), Sabine Sonsalla (Schiedsgericht), Stefan Leibecke (Kassenprüfer), Nils Kunkel (Zweiter Vorsitzender), David Czerny (Sportwart).

Uslar-Fürstenhagen(red). In einer bewegenden Jahreshauptversammlung des MSC Weser-Solling im Landgasthaus zur Linde in Uslar-Fürstenhagen wurde ein Kapitel Vereinsgeschichte geschlossen und ein neues aufgeschlagen. Der langjährige Erste Vorsitzende, Dietrich Siemon, verabschiedete sich nach zwölf Jahren im Amt und übergab das Steuer an seinen Nachfolger Jonas Schulze.

Siemon eröffnete die Versammlung mit einem Rückblick auf das erfolgreiche Jahr 2023, in dem das Nacht-Trial als Lauf zur Deutschen Meisterschaft nach vierjähriger Pause wieder stattfand. Besonders hervorgehoben wurden die Leistungen der Mitglieder und die positive Resonanz seitens des Deutschen Motorsportbundes.

Neben sportlichen Erfolgen, wie dem dritten Platz in der Seniorenklasse der Deutschen Motorrad-Trial-Meisterschaft, wurden auch die finanzielle Stabilität des Vereins und der Mitgliederzuwachs im Geländesportbereich hervorgehoben.

Ein emotionaler Höhepunkt war die Ernennung von Günter Schlieper und Jörg-Otto Quentin zu Ehrenmitgliedern für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihren Einsatz für den Verein.

Nach den Ehrungen wurden die Neuwahlen des Vorstands durchgeführt. Jonas Schulze wurde als neuer Erster Vorsitzender gewählt, während Nils Kunkel zum Zweiten Vorsitzenden ernannt wurde. Die Hälfte des Vorstands ist nun unter 30 Jahre alt, was einen frischen Wind und neue Ideen für die Zukunft des Vereins verspricht.

In seiner Abschiedsrede würdigte Siemon die Verdienste seines Vorgängers und betonte die Bedeutung der Kontinuität im Verein. Er wird dem MSC Weser-Solling auch nach seinem Rücktritt als Ehrenpräsident erhalten bleiben.

Unter der Leitung von Schulze richtet der Verein den Blick bereits auf kommende Veranstaltungen und sportliche Höhepunkte, darunter der ADAC Hessencup im Fahrrad-Trial und der Motorrad-Trial-WM-Lauf in Neunkirchen.

Die Jahreshauptversammlung endete mit einem Fototermin der alten und neuen Vorstandsmitglieder, ein symbolischer Abschluss für den Übergang an der Vereinsspitze.

Der MSC Weser-Solling geht gestärkt und mit großer Vorfreude auf kommende Herausforderungen in die Zukunft.

Foto: MSC Weser-Sollin

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255