Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 22. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Einbeck (red). Mit etwas besorgtem Blick haben die Verantwortlichen von einbeck.golf am vergangenen Wochenende auf die Wetterkarte geschaut. Waren die starken Regenfälle in der Woche doch keine guten Voraussetzungen für eine starke Beteiligung beim 3. Rodeo-Turnier. Aber Golfen ist nun mal ein Outdoorsport und so gingen letztlich doch 46 Golferinnen und Golfer an den Start. Unter ihnen mit Golfproette Aline Heurich und Golfpro Fabian Müller die Inhaber der Golf Academy Einbeck. Das Regenpotential des Wettergotts war offensichtlich erschöpft, sodass lediglich die gesunkenen Temperaturen etwas wärmere Kleidung erforderlich machten.

Wie von Profisportlern nicht anders zu erwarten, konnten Aline und Fabian die Bruttowertung mit den wenigsten Schlägen für sich entscheiden. Da sie aber außer Konkurrenz mitgespielt haben, bestand ihre Aufgabe darin, die von ihnen gestifteten Preise an die Sieger zu überreichen.

Die Bruttowertung gewann das Team Martin Rother/Christian Olivier vor Jörg Harwardt/Karsten Hermsdorf. Beide Teams standen auch in der Nettowertung A auf den ersten beiden Plätzen. Da bei den Turnieren ein sogenannter Doppelpreisausschluss besteht, gingen die Preise in dieser Klasse an die nachfolgend platzierten Matthias Brockmeyer/Klaus Wischer und Sebastian Gehrke/Torsten Götz. 

Die Nettowertung B gewannen Dr. Frank Ludewig/Mathias Koch vor Peter Cziollek/Jan Evers.

Die Nearest to the Pin – Wertung musste ausgelost werden, da keine Spielerin und kein Spieler auf der ungewohnten Bahn 18 das Grün mit dem ersten Schlag treffen konnte. Das Glückslos fiel auf das Team Bernhard Lees/Frank Piorr.

Spielführer Sebastian Gehrke bedankte sich zum Abschluss der Siegerehrung bei den großzügigen Sponsoren und noch einmal speziell beim Greenkeeperteam für die geleistete Arbeit, denn der Platz war trotz der vielen Regenfälle wieder in einwandfrei bespielbarem Zustand.

Foto: einbeck.golf

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255