Einbeck (red). Mit der gezeigten Leistung ihrer SVG Einbeck 05 im Testspiel gegen den HolzmindenerKreisligisten TSV Lenne zeigten sich die Verantwortlichen in Einbeck zufrieden. Gegen den TSV Lenne siegte der Einbecker Bezirksligist mit 2:1, musste dabei in der 61. Minute jedoch die überraschenden 0:1-Führung der Gäste hinnehmen.

Mit den Neuzugängen Strzalla, Pape, Ghazi, Scheider und Spangenberg konnte Einbeck in der gesamten Spielzeit überzeugen und von der ersten Minute an den Ton angeben. In der Defensive zeigte sich der Bezirksligist gewohnt überzeugend, gleiches gilt für das Mittelfeld. Lediglich die Offensive konnte mit den gebotenen Chancen in der Anfangsphase noch nicht überzeugen.

Nach dem sich Ghazi und Stellhorn von Minute zu Minute besser einspielten, erarbeitete sich Einbeck einige gute Gelegenheiten. Im Mittelfeld harmonierten El-Ahmar und Strzalla gut. Insgesamt zeigten sich die Einbecker in sehr guter Verfassung. Trotz Überlegenheit in der ersten Halbzeit musste man jedoch mit einem 0:0 in die Pause gehen.

Das Trainerduo wechselte, indem anderem Reinert, Scheider und Spangenberg in die Mannschaft genommen wurden, dafür gingen Wenzel, Schlieper und Pape vom Platz. Nach der Halbzeitpause machte Einbeck weiter Druck, aber der TSV Lenne konnte durch einen Konter das 0:1 durch Klassen erzielen. Trotzdem blieb Einbeck in der Vorwärtsbewegung und nach einem tollen Solo erzielte Hussein Ghazi das 1:1. Jetzt wollte Einbeck mehr. Nach einem tollen Zuspiel von Ghazi verwandelte Engelke eiskalt zum 2:1-Endstand für die Heimmannschaft. „Aufgrund der hohen Spielanteile hätte unsere Mannschaft noch den ein oder anderen Treffer erzielen müssen, aber dafür, dass das Team in der Vorbereitung ist und erst zum zweiten mal zusammen spielte, war diese Leistung mehr als respektabel“, so die Einbecker Verantwortlichen.