Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Northeim (lpd). Durch digitales Arbeiten entstehen Coworking-Spaces auch fernab von Großstädten. Aber wie kann gemeinschaftliches und wohnortnahes Arbeiten im Landkreis Northeim funktionieren? Eine Infoveranstaltung der Wirtschaftsförderung am Dienstag, 9. Mai in Einbeck gibt Input und zeigt Beispiele.

Menschen unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Branchen nutzen gemeinschaftliche Arbeitsräume. Dabei ist es egal, ob sie angestellt oder selbständig sind. Das erweitert den Horizont und schafft Netzwerke aus Menschen, die sich an einem klassischen, festen Unternehmensstandort vermutlich nie kennengelernt hätten. Zusätzlich sparen sich die Menschen lange Pendelstrecken, was gut für die eigene Gesundheit und die Umwelt ist.  Die Nachteile des Homeoffice lassen sich so ebenso umschiffen, wie schlechte Ausstattung oder eine fehlende Trennung von Beruf und Privatem.

Um herauszufinden, wie genau Coworking auch im Landkreis Northeim funktionieren kann und was die Vorteile für die Menschen vor Ort und die Regionalentwicklung sind, lädt die Wirtschaftsförderung des Landkreises Northeim zu einer Infoveranstaltung “CoWorking im Ländlichen Raum“ ein. Die Moderation übernimmt Hans-Albrecht Wiehler, Leiter des Landesbüros Niedersachsen der CoWorkLand Genossenschaft. Für den Einblick in die Praxis werden sich bei der Podiumsdiskussion die verschiedenen, bereits existierenden Coworking-Spaces aus der Region in Einbeck, Northeim, Uslar und Seesen vorstellen und ihre Geschäftsmodelle erklären.

Die Infoveranstaltung findet statt am Dienstag, 9. Mai 2023, 18:00 – 20:00 Uhr im 3eck Co-Working-Space, „Versammlungsraum TangoBrücke“, Lange Brücke 1 in 37574 Einbeck. Sie richtet sowohl an Unternehmen und deren Beschäftigte sowie an die interessierte Öffentlichkeit und regionale Politik.

Eine Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich und verbindlich. Dafür steht online unter www.landkreis-northeim.de/coworking ein Formular und ein Kontakt für Rückfragen bereit.

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255