Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 22. Juli 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Seesen (red). René Klinger, 50, übernimmt zum 1. September 2023 die Geschäftsführung der Asklepios Klinik Schildautal Seesen. Übergeordnet für die Asklepios Region Harz bleibt weiterhin Regionalgeschäftsführerin Adelheid May verantwortlich. Klinger folgt auf Sebastian von der Haar, der nach zehnjähriger Tätigkeit in der Asklepios Gruppe und nach vier Jahren als Geschäftsführer der Klinik Schildautal nun bei Asklepios ausscheidet, um neue berufliche Herausforderungen anzunehmen. René Klinger verfügt über langjährige Erfahrungen im Management von privaten und kommunalen Gesundheitseinrichtungen. Zuletzt war René Klinger im Rahmen von Managementpartnerschaften Vorstand eines 530 Betten-Klinikums der Schwerpunktversorgung sowie Geschäftsführer von Tochterunternehmen und danach Geschäftsführer im Rahmen der Restrukturierung einer überregionalen MVZ Gruppe mit Sitz in Leipzig.

„Wir freuen uns, dass wir in Zeiten, die besonders im Krankenhausbereich herausfordernd sind, einen in der Führung von Kliniken rundum erfahrenen Experten bei uns an der Spitze haben“, sagte Adelheid May, Regionalgeschäftsführerin der Asklepios Region Harz, „herzlich willkommen im Team Klinik Schildautal.“  Zugleich dankte sie Sebastian von der Haar für sein Engagement und die gesetzten Impulse. Er habe die Klinik in schwierigen Zeiten, unter anderem auch während der Corona Pandemie, geführt und vor allem auch die Digitalisierung weiterentwickelt. „Trotz großen Bedauerns haben wir Verständnis dafür, dass er sich nach jahrlanger Tätigkeit bei uns nun beruflich neu orientieren möchte, sein Wohn- und Arbeitsort werden künftig näher zusammenliegen.“

René Klinger machte 1992 nach seinem Abitur eine Ausbildung zum Offizier bei der Bundeswehr und studierte anschließend – im Rahmen seiner Bundeswehrzeit – Wirtschafts- und Organisationswissenschaften mit den Schwerpunkten Gesundheitsökonomie und Personalwirtschaft an der Universität München, mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann. In den Jahren danach erlangte er seinen Master of Business Administration (MBA) an der Universität in Lüneburg. Seine Karriere als Trainee und später als Referent der Geschäftsführung startete er bei der Rhön Klinikum AG, die seit 2020 zu Asklepios gehört.  Ab 2006 war René Klinger als Leiter für den Bereich Krankenhaus bei einer privaten Reha-Gruppe tätig, bevor er Bereichsleiter für das Patientenmanagement bei einem großen gemeinnützigen Gesundheits- und Sozialdienstleister wurde. Von 2012 bis 2020 leitete er als Kaufmännischer Direktor ein Klinikum der Schwerpunktversorgung und etablierte als Geschäftsführer mehrere Medizinische Versorgungszentren (MVZ). Schwerpunkte seiner Laufbahn sind die Digitalisierung von Prozessen und Controllingabläufen in Kliniken, die Entwicklung und Umsetzung von Gesamtstrategien in Medizin, Struktur und Bau.

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen!“, sagte René Klinger. „Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte des Standortes Seesen gemeinsam mit dem gesamten Team weiterschreiben werden.“

Foto: Asklepios

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255