Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 22. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Einbeck (red). Zum zwölften Mal zeichnete der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil am Dienstag, 4. Juni, in Hannover herausragende Lebensmittel von Herstellern aus niedersächsischen Regionen aus. Die ausgezeichneten Produkte dürfen ab sofort das Label „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen 2024“ tragen. Zu den Gewinnern gehören jetzt auch Einbecker Brauherren Pils und Einbecker Brauherren Alkoholfrei aus dem Einbecker Brauhaus. Ministerpräsident Stephan Weil überreichte die Urkunde in der feierlichen Prämierungsveranstaltung an Ingo Schrader, Marketingleiter des Einbecker Brauhauses. 

Das Exzellenz-Label steht für die herausragende Vielfalt regionaltypischer Spezialitäten und für Genuss aus unserem Land, so die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft, von der die Prämierung vor rund 200 Gästen aus der Lebensmittelwirtschaft ausgerichtet wurde.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere beiden eingereichten Produkte die Jury durch Qualität, Geschmack und Marke überzeugt haben und wir wieder als Markenbotschafter Niedersachsen auftreten dürfen“, so Ingo Schrader.

Insgesamt zeichnete der Ministerpräsident 46 Lebensmittel von 35 Herstellern aus Niedersachsen aus und dankte allen beteiligten Unternehmen für ihr Engagement.  

Der Wettbewerb wird von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. seit 2010 jährlich ausgeschrieben. Auf die Ausschreibung im Frühjahr 2024 bewarben sich 79 Unternehmen mit 151 unterschiedlichen Produkten. Angesprochen waren Unternehmerinnen und Unternehmer aus Niedersachsen, die mit überragender Produktqualität und innovativen Produkten, sowie mit typischen oder traditionellen Rezepturen und Ideen für den Lebensmittelstandort Niedersachsen stehen. Die mit dem Label gekennzeichneten Produkte sollen den Verbraucherinnen und Verbrauchern Genuss-Kompetenz, regionale Herkunft und Produktverantwortung aus Niedersachsen signalisieren. 

Die Kriterien für die begehrte und im Handel und bei den Herstellern anerkannte Auszeichnung sind durchaus anspruchsvoll. Chancen auf das Label „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ haben nur Produkte, die sensorisch, d. h. in Geschmack, Aussehen, Geruch und Haptik, deutlich überdurchschnittlich in der jeweiligen Produktkategorie abschneiden und deshalb nach Einschätzung der Expertenjury beispielgebend sind. Sie müssen in kompromissloser Qualität, d. h. ohne schönende oder verbilligende Zusatz-, Hilfs- oder Füllstoffe hergestellt worden sein. Auch die Produktidee und eine authentische, transparente Produkt- und Unternehmensgeschichte werden von der Jury in der Bewertung berücksichtigt. 

Veranstalter des Wettbewerbes „Kulinarisches Niedersachsen“ ist die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. Der Wettbewerb ist nicht kommerziell. Ziel ist es, die kulinarische Vielfalt und Qualität von Lebensmitteln aus Niedersachsen deutlich zu machen und damit regionale Wirtschaftsstrukturen und Wertschöpfungskreisläufe in Niedersachsen zu stärken.

Foto: Wyrwa/Marketinggesellschaft Niedersachsen

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255