Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 15. November 2020 19:18 Uhr

Bürgermeister-Stichwahl: Dr. Sabine Michalek bleibt im Amt

Einbeck (hakö). Die Entscheidung ist gefallen. Amtsinhaberin Dr. Sabine Michalek (53) hat die Stichwahl um das Bürgermeisteramt gewonnen und steht damit die nächsten sechs Jahre an der Einbecker Stadtspitze. Die Hauptverwaltungsbeamtin, die bei der Wahl am 1. November auf 45,37 Prozent der Stimmen kam, erreichte am Sonntag 56,67 Prozent. Als Einzelbewerberin wurde sie von der CDU unterstützt. Herausforderer Dirk Heitmüller (51/SPD) konnte 43,33 Prozent der Stimmen für sich verbuchen. Im ersten Wahlgang hatte Heitmüller 35,27 Prozent erreicht und Dr. Claudius Weisensee auf den dritten Rang verwiesen.

Dr. Sabine Michalek zeigte sich nur wenige Minuten nach der Bekanntgabe des Endergebnisses gegenüber News-Redakteur Hartmut Kölling überaus glücklich über den Wahlausgang: "Die Freude ist natürlich groß. Ich bin so dankbar für jede Stimme. Das ist ein großer Vertrauensbeweis. Ich möchte meine ganze Kraft bis 2026 geben und überparteilich zum Wohle unserer schönen Stadt wirken. Ein großes Dankeschön geht auch an meine Familie und an mein Unterstützer-Team. Das sind alles so tolle, wundervolle Menschen". Dirk Heitmüller zeigte sich mit den erreichten, weit über 40 Prozent dennoch zufrieden: "Amtsinhaber haben halt einen Vorteil. Die Corona-Umstände waren nicht immer einfach. Auf einen neuen Versuch mit meiner SPD".

Foto: Hartmut Kölling

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang