Freitag, 12. Juli 2019 13:18 Uhr

483 km im Rollstuhl für den guten Zweck - "Lautstark gegen Krebs" macht Halt in Einbeck

Einbeck (r). Der 70 jährige Günter Jacobs, vielen besser bekannt als Wacken Opa Günter, investiert einen Großteil seiner Zeit für das Charity-Projekt Lautstark gegen Krebs. Basierend auf der Aktion STARK gegen KREBS, mit der die Organisatoren des erfolgreichen Charity-Events „Wattolümpiade“ neue und starke Strukturen für Krebsbetroffene der norddeutschen Westküste entwickelten, entstand beim Wacken Open Air 2018 die Initiative LAUTSTARK gegen KREBS. Holger Hübner, Thomas Jensen, Jens Rusch und Günter Jacobs initiierten diese Solidaritäts-Aktion, bei der schwarze Armbänder mit der Prägung „LAUTSTARK gegen KREBS“ eine vermittelnde Rolle spielen. Seitdem werden auf verschiedenen Festivals Spenden gesammelt und Bändchen verschenkt.

Im Juli hat Wacken Opa Günter nun etwas ganz Besonderes geplant: Nach dem Festival Rock am Stück wird er die 434 km von Fritzlar in Hessen bis nach Wacken in Schleswig Holstein in seinem Rollstuhl (e-fix 6 Stundenkilometer schnell) zurücklegen. Begleitet wird er dabei von seinem Freund und Mitinitiator Ralf Deuter auf dem Fahrrad. Unterwegs werden sie an 25 Stationen Halt machen, über die Arbeit von für Lautstark gegen Krebs informieren und Spenden sammeln. Als Dank für eine Spende ab 5,00 € gibt es ein Solidaritäts-Bändchen von Wacken Opa Günter geschenkt. Am 31.07.2019 gegen 18:00 Uhr werden sie dann rechtzeitig zum 30. Wacken Open Air in die Hauptstraße von Wacken einfahren.

Am Dienstag, den 23. Juli 2019 wird Herr Jacobs mit seinem Team vor dem Alten Rathaus in Einbeck von Bürgermeisterin Frau Dr. Michalek begrüßt.

Foto: Günter Jacobs/Ralf Deuter

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de