Samstag, 10. August 2019 08:34 Uhr

60.000 Besucher bei den Domfestspielen - Hermann-Kunden von "Hair" begeistert

Bad Gandersheim (hakö). Die Besucherzahlen bei den 61. Domfestspielen in Bad Gandersheim schlagen alle Rekorde. Die 60.000er-Marke läßt die Verantwortlichen um Aufsichtsratschef Uwe Schwarz, Intendant Achim Lenz und Geschäftsführer Thomas Groß, wie auch Bürgermeisterin Franziska Schwarz, jubeln. Das Musical "Hair" wollten allein 17.000 Besucher auf der großen Bühne vor der Stiftskirche erleben. Darunter fast 2.000 Kunden der Hermann-Gruppe.

Das Autohaus mit seinen Standorten in Northeim, Göttingen, Höxter, Mühlhausen, Einbeck und Goslar hatte am vergangenen Donnerstagabend noch einmal in die Kurstadt eingeladen. Den am Ende begeisterten Besuchern aus der Harz-Weser-Region bot sich eine beeindruckende Kulisse bei blauem Himmel, angenehmen Temperaturen und letzten Sonnenstrahlen. Die Stimmung war prächtig bei der Kartenausgabe durch freundliche Hermann-Mitarbeiter, bei geselligen Momenten in der niveauvollen Außengastronomie und später auf den Rängen vor dem Domportal. Ein ganz besonderes Erlebnis, das neugierig macht auf das neue Festspieljahr 2020.

Das Rock-Musical gehört zu den berühmtesten Musicals aller Zeiten. "Make love, not war", LSD, freie Liebe und Studentenunruhen: Das war die Zeit der 68er Blumenkinder. Das Musical erzählt noch bis kommenden Sonntag von einem neuen Lebensgefühl und ist auch ein halbes Jahrhundert nach seiner Uraufführung von beunruhigender Aktualität. Songs wie "Let The Sunshine In", "Aquarius" und "Hair" gehören zu den kultigsten Rockklassikern der Musikgeschichte.

www.gandersheimer-domfestspiele.de

Fotos: Hartmut Kölling

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de